Es begann mit 16 Jugendlichen

Vor 50 Jahren gegründet: Die Mündener Jugendfeuerwehr feiert Geburtstag

+
Mannschaft landete auf Platz Eins: Die erste Teilnahme der Wettbewerbsgruppe der Jugendfeuerwehr Münden fand 1967 beim Kreisfeuerwehrtag in Lippoldshausen statt.

Hann. Münden. Ausbildung, Wettbewerbe und viel Spaß: Vor 50 Jahren ursprünglich wegen Nachwuchssorgen gegründet, entwickelte sich die Jugendfeuerwehr Hann. Münden zu einer Institution. 

Gründung am 11. November

Das erste Zusammentreffen mit Gründungsversammlung der Jugendfeuerwehr fand dann am 11. November 1966 im Jugendheim im Werraweg statt. Stadtbrandmeister Georg Ring begrüßte an diesem Abend 16 Jugendliche mit ihrem Jugendfeuerwehrwart Walter Kucharczyk und dazu den Kreisbrandmeister Günther Meyer und Löschmeister Küch.

„Dass mit der Gründung den Nachwuchssorgen entgegen gewirkt wurde, zeigte sich zwei Jahre später zur Jahreshauptversammlung der aktiven Wehr. Roland Nietmann und Lothar Freitag wechselten von der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr,“ berichtet der heutige Ortsbrandmeister der Mündener Feuerwehr, Eike Schucht.

Schutzbekleidung

Als richtige Feuerwehrmänner fühlten sich die Jungen der Jugendfeuerwehr, als sie zur Weihnachtsfeier 1968 ihre Schutzbekleidung erhielten. Diese bestand aus einem blauen Kombi, Schiffchen und einem Schmalgurt. Da waren die Jugendlichen auch äußerlich als Mitglieder der Jugendfeuerwehr zu erkennen.

Die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr mit Jugendwartin Andrea Schucht (an der Pylone) und ihren Betreuern feiern am Freitag das 50-jährige Bestehen.

Für den Ausbildungsdienst stand in den ersten Jahren das Feuerwehrgerätehaus zur Verfügung. Später konnten die städtischen Räumlichkeiten gegenüber des Feuerwehrgerätehauses von der Jugendfeuerwehr genutzt werden. Seit 2004 hat die Jugendfeuerwehr zusammen mit der Kinderfeuerwehr ihr Domizil im Neubau der Feuerwehr.

Wettbewerbe

Zu den regelmäßig stattfinden theoretischen und praktischen Ausbildungsdiensten hat die Jugendfeuerwehr in ihrer 50-jährigen Geschichte bei vielen Aktionen mitgemacht. So an den Wettbewerben auf unterschiedlichen Ebenen, wie die Stadt-, Kreis- und Bezirkswettbewerben. Die erste Teilnahme einer Wettbewerbsgruppe fand 1967 beim Kreisfeuerwehrtag in Lippoldshausen statt.

Hier wurde von der Mündener Jugendfeuerwehr auf Anhieb der erste Platz erreicht. Regelmäßig ging es zu Zeltlagern, das erste fand bereits 1967 im Waldbereich von Oberode statt.

„Bis zum Jahr 1987 war die Jugendfeuerwehr eine Domäne der männlichen Jugend“, erklärte Schucht.

Mit dem Eintritt von Sonja Schwarzburger im Jahr 1987 habe sich damit in der Jugendfeuerwehr etwas geändert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.