Mündener biss Beamten in die Hand

Betrunkener Jugendlicher greift Polizisten an

Hann. Münden. Ein unter Alkoholeinfluss stehender Jugendlicher aus Hann. Münden hat am Samstag in der Langen Straße Passanten angepöbelt, verbal bedroht und Polizisten angegriffen.

Die Polizei wollte den 17-Jährigen mit zur Wache nehmen, womit dieser jedoch offenbar nicht einverstanden war: Er setzte sich körperlich zur Wehr, heißt es im Polizeibericht. Noch auf der Fahrt zum Dienstgebäude habe der Mündener einen Polizeibeamten in die Hand gebissen. Glücklicherweise trug der Beamte einen Lederhandschuh und wurde durch den Biss nicht verletzt. Im Polizeigebäude beleidigte der Jugendliche die eingesetzten Beamten und trat nach ihnen. Dem 17-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und er danach seinen erziehungsberechtigten Eltern übergeben.

Es wurde ein Verfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung eingeleitet.

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.