32 Kinder liehen 229 Bücher aus

Julius-Club 2020 Hann. Münden beendet

Die Teilnehmer des Juilus-Club sitzen bei der Urkundenübergabe auf Stühlen vor dem Welfenschloss Hann. Münden.  Mit dabei Sponsor Volker Langlotz , Betreuerin Kirsti Hensellek, Bürgermeister Harald Wegener und Betreuerin Elke Steden.
+
Abschlussfeier unter Coronabedingungen: Die Teilnehmer des Julius-Club erhielten ihre Urkunden am Dielengraben. Überreicht wurden sie von Sponsor Volker Langlotz (hinten links), Betreuerin Kirsti Hensellek, Bürgermeister Harald Wegener und Betreuerin Elke Steden.

Bereits zum zehnten Mal hatte die Stadtbücherei Hann. Münden in diesem Sommer zum Julius-Club eingeladen. Jugendliche im Alter von 11 bis 14 Jahren konnten in den Sommerferien nach Herzenslust Bücher lesen und sich darüber austauschen. Gemeinsam schafften es die 32 Teilnehmer, 229 Bücher zu lesen.

„Das sind mehr Bücher, als ich in diesem Sommer gelesen habe“, lobte Betreuerin Kirsti Hensellek von der Stadtbücherei. Durchschnittlich hätten die Jugendlichen somit sieben Bücher gelesen, etwa so viele wie im vergangenen Jahr. 100 Buchtitel stehen für die Aktion jährlich bereit, sowie 32 Titel aus Reihen der vergangenen Jahre, berichtet Kirsti Hensellek. Zusätzlich konnten die jungen Leser auch online Bücher ausleihen.

Das beliebteste Buch war in diesem Jahr das Fantasy-Werk „Beast Changers“ von Amie Kaufmann. Es wurde sechs Mal ausgeliehen. Darauf folgte mit jeweils fünf Ausleihen pro Buch „Ein Wochenende ohne Eltern“ von Mirjam Eppinga und „Mia und der weiße Löwe“ von Gilles de Maistre. Julius-Diplome erhalten Teilnehmer, die mindestens zwei Bücher lesen. Die gingen an zehn Teilnehmer. Vielleser-Diplome für mehr als fünf gelesene Titel wurden an 20 Teilnehmer verteilt.

Aufgrund der besonderen Umstände in diesem Jahr war das Programm deutlich eingeschr��nkt, berichtet Betreuerin Elke Steden vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt. Besonders sei die Lesenacht in der Bücherei vermisst worden.

In diesem Jahr hieß das Motto „Julius goes digital“. Die Teilnehmer haben wöchentlichen Aufgaben erhalten, die noch auf juliusclub.org einsehbar sind. Wer mitgemacht hat, hat einen Gutschein für die Buchhandlung erhalten. Außerdem wurden mit einem Tabletkoffer Spiele im Freien gespielt, eine Büchereirallye veranstaltet und ein Minecraft-Tag (Computerspiel) im Rittersaal des Mündener Schloss gespielt.

Von Kim Henneking (kim)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.