Kalendertipps: Ein Jahr in der Region

Ungewöhnliche Perspektiven: Die Fotografin Katharina Becker führt künstlerisch durch Hann. Münden. Foto: Becker

Hann. Münden: Regionale Kalender für 2017 sind ein schönes Weihnachtsgeschenk in letzter Minute. Wir haben uns umgesehen.

Kalender geben nicht nur eine Orientierung über Tage, Wochen und Monate, sondern sind auch schöne Hingucker - besonders dann, wenn sie Fotos aus der Region zeigen.

Hier finden Sie eine Auswahl an Kalendern für das kommende Jahr 2017, liebe Leser. Der ein oder andere eignet sich ja vielleicht als schönes Weihnachtsgeschenk in letzter Minute.

Künstlerische Perspektiven

Die in Berlin lebende Fotografin Katharina Becker kehrt regelmäßig in ihre Heimat Hann. Münden zurück und hält ihre Besuche auf Fotos fest. Mit ihrem Kalender „Hann. Münden - Perspektiven“ führt sie künstlerisch durch die Stadt.

Ihre Fotos heben aus einer ungewohnten Sicht die Besonderheiten der Fachwerkhäuser hervor. Für die Detailaufnahmen verwendete die Fotografin eine kamerainterne Mehrfachbelichtung.

Der Kalender ist im Calvendo Verlag erschienen und in unterschiedlichen Formaten über verschiedene Anbieter wie Thalia, Amazon oder Weltbild erhältlich. Preis ab 19,90 Euro.

Stadt rund ums Jahr

Tolle Stadtansichten Hann. Münden zeigen auch die Jahreskalender von Astrid und Norbert Burkhardt vom gleichnamigen Fotogeschäft.

Die Fotografen sind seit 23 Jahren das ganze Jahr über unterwegs, um detaillierte und liebevolle Aufnahmen rund um die Dreiflüssestadt zu machen.

Interessierte können aus verschiedenen Versionen auswählen oder sich den Kalender ganz nach individuellen Wünschen zusammenstellen lassen.

Ein historischer Kalender gibt außerdem Einblicke in Hann. Münden von 1900 bis 1950. Ein weiterer zeigt die schönsten Türen von Hann. Münden.

Die Kalender sind im Fotogeschäft an der Lange Straße 93, Hann. Münden, für einen Preis von 16,95 bis 29,95 Euro erhältlich.

Für den guten Zweck

15 Künstler aus Hann. Münden und Göttingen haben schon zum siebten Mal in Folge ihre Werke für den Kalender „Kunst-Passagen“ kostenlos zur Verfügung gestellt. „In ihren Werken haben die Künstler ihre Emotionen auf ganz unterschiedliche Weise zum Ausdruck gebracht“, erklärt Dr. Renate Quellhorst.

Sie gründete mit dem KunstNetz Hann. Münden die Initiative von Künstlern.

Der Kalender wird zu Gunsten der Bürgerstiftung Stationäres Hospiz Hann. Münden und erstmals auch dem Förderverein für das Palliativzentrum der Universitätsmedizin Göttingen verkauft.

Er ist zu einem Preis von zwölf Euro in den Buchhandlungen Winnemuth und Beume, im Café an der Werrabrücke und Aegidius sowie weiteren diversen Geschäften in Hann. Münden erhältlich. (csa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.