Kinder erleben Kartoffel-Jahr

Traktorfreunde Lippoldshausen pflanzen mit alter Technik

Die Traktorfreunde Lippoldshausen pflanzen Kartoffeln mit einer alten Legemaschine. 
+
Die Traktorfreunde Lippoldshausen pflanzen Kartoffeln mit einer alten Legemaschine. 

Kinder pflanzen von Hand Kartoffeln und lernen historische Technik kennen

Die Traktorfreunde Lippoldshausen (TFL) haben kürzlich mit historischer Technik Kartoffeln gepflanzt – und dabei Unterstützung von Kindern aus der Region bekommen, die von Hand die vorgekeimten Frühkartoffeln gepflanzt haben.

Auch wenn das für Mitte September im Dorf geplante Treckerfest, bei dem die Kartoffeln eigentlich mit einer alten Schleuder ausgemacht werden sollten, nun coronabedingt ausfallen muss, soll an dem Plan festgehalten werden, die Kartoffeln im Herbst an Selbstaufsammler unter anderem zugunsten des örtlichen DRK Kindergartens auszuroden.

Die Fläche wurde von einem örtlichen Landwirt bereitgestellt, die Mutterknollen als Pflanzgut von dem Kartoffelbetrieb aus der Region Hannover erworben. Gepflanzt wurde mit einer zweireihigen „Accord“ (Soest) Kartoffel-Legemaschine aus den 50er Jahren, die TFL Mitglied Herbert Göbel wieder auf Vordermann gebracht hat und gezogen wurde von einem Deutz D4006, Baujahr 1970. Die Pflege der Kartoffeldämme mit Häufeln und Striegeln übernehmen Mitglieder der Traktorfreunde mit alter Technik.

Unterstützt werden sie bei der Düngung der tollen Knollen von Landwirt Rüdiger Renoldi, der nebenan seine – mit moderner Technik gepflanzten – Kartoffel anbaut und an der Klosterscheune Hilwartshausen eine Kartoffelverkaufshütte betreibt. Die Kindergartenkinder sollten eigentlich über ein Projekt das Wachstum und die Pflege der Kartoffeln im Jahresverlauf unmittelbar miterleben – woraus durch Corona vorerst nichts wird. Nun sollen Fotos und Videos das Projekt erlebbar machen. Zudem bekommen alle Eltern eine Kartoffelknolle fürs Einpflanzen daheim, um so das Wachstum der Kartoffel zu verfolgen.  phl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.