16 gehören schon dazu

Kinder in Hemeln können in die Pferdeschule gehen

Wissenswertes über Pferde lernen: Tanja Mundt, Vorsitzende des Vereins Reiterfreunde Hemeln, mit den Kindern der Pferdeschule. Foto: privat/nh

Hemeln. Kürzlich haben die Reiterfreunde Hemeln eine Pferdeschule eröffnet. 16 Kinder von fünf bis 13 Jahren gehören bereits dazu.

Los ging es Ende März. Vorsitzende Tanja Mundt erläuterte den Kindern die Entwicklung des Pferdes von vor circa 60 Millionen Jahren bis heute. Die Kinder malten, rätselten, diskutierten und erzählten von ihren Pferdegeschichten und Erlebnissen.

Das Tier verstehen 

„Mir ist es wichtig, dass die Kinder von der Pike auf das tolle Tier Pferd verstehen und nicht nur schön auf ihnen aussehen“, erklärt Tanja Mundt, die den Kindern einmal im Monat für zwei Stunden Pferdewissen nahebringt, mit den Kindern über Pferdehaltung, -pflege, -gesundheit und -verhalten spricht. Es ist geplant, dass ein Hufschmied und eine Tierärztin über ihre Arbeit mit Pferden berichten.

Wer Interesse an dem Verein Reiterfreunde Hemeln hat oder Kinder in der Pferdeschule anmelden möchte, kann per E-Mail Kontakt aufnehmen: Neussy@gmx.de.

Der Verein hatte sich im vergangenen Jahr gegründet und angekündigt, viel für Kinder bieten zu wollen (wir berichteten), die Reithalle, Sandweg 16 - 18 in Hemeln, war dieses Jahr schon beim Neujahrsempfang Hemelns öffentlich vorgstellt worden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.