Kinder retten den Zirkus

Lagebesprechung: Frau Dr. Klugius (zweite von rechts) und ihre Sekretärin verhandeln mit den Kindern. Fotos: Siebert

Hann. Münden. Sieben Mädchen und Jungen übten im Geschwister-Scholl-Haus ein Theaterstück ein. Die Kinder halfen der Zirkusdirektorin aus der Klemme, ihr waren die Artisten ausgefallen.

Eine Woche lang stand im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Münden Theaterspielen an. Sieben Kinder zwischen neun und elf Jahren machten täglich sieben Stunden bei der Theaterwerkstatt unter Leitung von Hanna Schädel, Mitarbeiterin im Kinder- und Jugendbüro der Stadt, mit. Regie führte Jana Braas.

Bei dem Stück „ich-du-wir“ ging es um eine Veranstaltungsagentur von Frau Dr. Klugius und ihrer Sekretärin. Dr. Klugius weiß alles, kann alles und macht alles. Sie hatten einen Termin zugesagt, den sie gar nicht besetzen konnten. Denn eine Zirkusdirektorin, der alle Artisten ausgefallen waren, bat um Hilfe. So fragte Frau Dr. Klugius die Kinder, die immer unter ihrem Bürofenster spielten und dabei auch laut waren. Die waren zuerst gar nicht so begeistert, denn oft genug hatte Dr. Klugius mit ihnen geschimpft. Doch am Ende sagten sie zu und traten im Zirkus auf.

„Das war eine ganz tolle Gruppe, die Kinder waren sehr kreativ und aufgeschlossen“, sagte Hanna Schädel. „Die Proben haben so richtig Spaß gemacht“, sagte Lisa. „Und alle anderen Kinder nickten dazu mit den Köpfen. „Es war auch ganz toll, wie wir das alles miteinander üben konnten“, ergänzt Charlotte. „Das Essen zwischendurch war auch sehr lecker“, ruft Ben.

Thema und Textinhalte waren vorgegeben, doch ansonsten konnten die Kinder improvisieren. Das ist ihnen sehr gut gelungen. Dies stellten auch die Eltern fest, die am Ende der Woche zur Aufführung gekommen waren.

Sie wirkten mit bei dem Theaterstück: Alea (Kind und Seiltänzerin), Angelina (Ballerina), Sarah (Kind und Artistin), Ben (Clown und Kind), Lisa (Zirkusdirektorin), Charlotte (Dr. Klugius und Seilspringerin), Madleen (Sekretärin und Seilspringerin).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.