Neue Regeln zum Heizen

Kirchen in Hann. Münden wegen Corona kalt?

Markanter Turm: In der Mündener Stadtkirche St. Blasius ist das Oratorium Saul zu hören.
+
Markanter Turm: In der Mündener Stadtkirche St. Blasius ist das Oratorium Saul zu hören.

Bleiben in den kommenden, kalten Monaten die Kirchen kalt?

Altkreis Münden – Als eine Folge der Corona-Pandemie darf während Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen nicht mehr geheizt werden – jedenfalls in einigen Kirchen. Sowohl die Evangelische Landeskirche Hannovers als auch das katholische Bistum Hildesheim haben ihre Gemeinden dazu aufgefordert, die Heizungen spätestens eine halbe Stunde vor dem Gottesdienst auszuschalten.

So sollen thermisch bedingte Luftbewegungen im Kirchenraum vermieden werden. Denn durch Wärmequellen entstehen Luftströme. Dadurch könnten auch Aerosole, die als Übertragungsweg der Corona-Infektion gelten, leichter durch den Raum transportiert werden. Christiane Paulini von der Katholischen Pfarrgemeinde St. Elisabeth Hann. Münden bestätigt diese Empfehlungen und das die Kirche dies auch umsetzt.

Superintendent Thomas Henning vom Evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Münden fügt hinzu, dass Warmluftheizungen ein Problem seien, die Luft ansaugen und erhitzen. Dadurch werde die Luft, in der Kirche stark verwirbelt: „Nicht nur Luftheizungen verursachen Luftströmungen, sondern auch alle anderen punktuellen Wärmequellen wie Bankheizungen, Wasserheizkörper und Infrarotstrahler“, heißt es in dem Schreiben der Landeskirche. Ausgenommen sind vollflächige Fußbodenheizungen, Sitzkissenheizungen und Heizkörper, die unmittelbar unter nicht bodentiefen Fenstern angebracht sind.

„In den einzelnen Kirchen im Kirchenkreis wird das wegen der aufgeführten Vorgaben unterschiedlich gehandhabt“, sagt Henning. Je nach verbauter Heizungsart. Dass es Empfehlungen gibt, teilt auch Pastor Ernst-Ulrich Göttges von der Evangelisch-reformierten Gemeinde in Hann. Münden mit. Die Kraft-Werk-Kirche in Volkmarshausen, eine Freikirche, habe keine zentralen Anweisungen ihres Bundes zum Heizverhalten bekommen, teilt Pastor Andreas Salzmann mit. Unsere Kirche ist ein moderner Neubau mit einer Firsthöhe von sieben Metern und Querlüftung“, teilt er mit. (Jens Döll)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.