Umzug dauerte fast zwei Stunden

Kirmesumzug in Hemeln: Eine sehr einfallsreiche Kolonne

+
Der Frauenchor Hemeln hatte sich dem Thema Milchpreise angenommen: Der Chor machte mit seinem Wagen auf den Wertverlust der Milch aufmerksam.

Hemeln. Mit viel Musik und guter Laune zog am Sonntagnachmittag der Kirmesumzug durch Hemeln.

Fußgruppen und bunte Wagen bildeten eine einfallsreiche Kolonne, die fast zwei Stunden lang durch den Ort zog und sich am Ende auf dem Dorfplatz aufbaute, um dort weiter zu feiern.

Vereine und Verbände hatten sich einiges einfallen lassen und zum Teil schon vor Monaten mit der Vorbereitung für ihren Wagen begonnen. Die Kostüme wareneinfallsreich, zum Teil einfach bunt und lustig, manche aber auch mit ernstem Hintergrund. Faire Landwirtschaft war Thema, Milchpreise und Viehhaltung genauso wie Tradition im Handwerk. Einige Vereine präsentierten ihre Arbeit. Für Musik sorgten der Musikzug aus Großalmerode sowie der Musikzug Kleinalmerode, nicht wie in der gestrigen Ausgabe versehentlich geschrieben, der aus Hemeln. Sie begleiteten den Umzug und wurden trotz Hitze nicht müde, gute Laune mit ihren Liedern zu verbreiten.

Kirmesumzug in Hemeln

An den Straßen standen mehrere hundert Zuschauer, und die Kinder freuten sich über die Vielzahl an Süßigkeiten, die ihnen von den bunten Wagen entgegen flogen. Sie sammelten fleißig Bonbons, Traubenzucker und Gummibärchen, auch die ein oder andere Wasserbombe flog ihnen entgegen und sorgte für eine willkommene Abkühlung in der Sommerhitze. (zwh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.