1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Klinik Hann. Münden: Pflege-Ausbildung in Teilzeit

Erstellt:

Von: Jens Döll

Kommentare

Das Klinikum Hann. Münden bekommt eine neue Gesellschafterstruktur.
Die Pflegeschule im Klinikum Hann. Münden bietet nun Ausbildung in Teilzeit an. (Archivbild) © Petra Siebert

Die Pflegeschule im Klinikum Hann. Münden bietet ein neues Programm an. Die Ausbildung ist ab Oktober in Teilzeit möglich. Das Modell soll eltern- und familienfreundlich sein.

Hann. Münden – Eine Ausbildung zur Pflegefachfrau/-mann in Teilzeit bietet die Pflegeschule im Klinikum Hann. Münden ab Ausbildungsbeginn im kommenden Oktober an. Das berichtet Schulleiter Alexander Kröning.

Hann. Münden: Ausbildung in Teilzeit am Klinikum

„Wir wollen die Ausbildung in der Pflege attraktiver machen, weil wir merken, das Interesse ist da.“ Durch das Angebot soll Menschen mit Kindern und Familie der Einstieg in die Ausbildung erleichtert werden.

Konkret sieht die Teilzeitausbildung nun so aus: Statt drei Jahre wie in Vollzeit dauert sie vier Jahre. Die Schulblöcke werden unverändert absolviert, sie nehmen etwa 28 Zeitstunden (37 Schulstunden mit jeweils 45 Minuten) pro Woche in Anspruch. Der Unterricht findet von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr zu betreuungsfreundlichen Zeiten statt. Die praktische Ausbildung wird dann als Dreiviertel-Stelle vorgenommen. Statt der 38,5 Wochenstunden sind es etwa 28 Wochenstunden, so Kröning. Zudem würden die Dienstzeiten in enger Absprache mit den Auszubildenden vereinbart.

„Wenn jemand am Wochenende beispielsweise leicht eine Betreuung für das Kind organisieren kann, dann wird er auch dort eingeteilt“, berichtet Kröning. So soll die Ausbildung mit dem Familienleben vereinbarer sein. „Wir wollen auf die Leute eingehen“, so Kröning. Auch die Kooperationspartner unterstützen die Pflegeschule dabei. Diese werden benötigt, um den Auszubildenden die volle generalistische Ausbildung zu ermöglichen, da das Klinikum nicht alle Einsatzbereiche besitze, die für diese notwendig seien.

Hann. Münden: Ausbildung soll attraktiver werden

Zudem werde gerade an der Schule daran gearbeitet, die Kapazität zu erhöhen. Geplant sei ein zweiter Kurs pro Jahrgang, sodass insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler pro Jahrgang ausgebildet werden. Dazu wird gerade ein neuer Klassenraum geschaffen. Auch arbeite man mit der Stiftung Elhadj Diouf Foundation aus Osterode zusammen, um im Rahmen einer Ausbildungspartnerschaft Interessenten aus dem Senegal die Ausbildung zu ermöglichen. Auch Bewerbungen aus dem Ausland seien seit Kurzem möglich, so Kröning. (Jens Döll)

In den Berufsbildenen Schulen in Münden kann auch die Ausbildung zum Pflegefachfrau/-mann absolviert werden. Ein modernes „Skills Lab“ soll diese Ausbildung nun verbessern. Bei den Auszubildenden kommt es gut an.

Auch interessant

Kommentare