Anwohnerin hatte sich beschwert

Klinikum Münden: Lärmschutz wird eingehalten

Hann. Münden. Die beim Um- und Neubau des Klinikums Hann. Münden beschäftigten Firmen seien vertraglich verpflichtet, die gesetzlichen Lärmschutzbestimmungen einzuhalten.

Das sagte der Geschäftsführer des Klinikums, Florian Friedel, auf Nachfrage der HNA. Zuvor hatte sich eine Anwohnerin in der Bürgermeister-Mecke-Straße bei der Redaktion gemeldet und über Baulärm geklagt.

Dass bei Bauarbeiten Lärm entstehe, sei unvermeidlich, so Friedel. Allerdings würden die Lärmschutzvorschriften eingehalten und die Arbeitszeiten verteilten sich von Montag bis Freitag auf die Zeit von 7 bis 18 Uhr. In allen Etagen des Funktionstraktes werde gearbeitet, bis zu 20 Unternehmen seien gleichzeitig tätig, berichtet der Geschäftsführer.

Die Arbeiten an der Gebäudehülle (Fenster, Dach, Fassade) würden im Herbst diesen Jahres abgeschlossen. Die Arbeiten an den Außenanlagen beginnen im Herbst 2016 für den Funktionstrakt.

Im Frühjahr und Sommer nächsten Jahres werden nach Friedels Auskunft die restlichen Außenanlagen vor dem Eingangsbereich des neuen Krankenhauses hergestellt.

Lesen Sie auch:

Richtkranz auf dem Klinikum Hann. Münden

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.