Königshof: Postfiliale dicht, Betreiber haben Partnerschaft beendet

Hann. Münden. Seit dem 12. Februar ist die Postfiliale im Vitanas Senioren Centrum Königshof in Münden geschlossen. Die Betreiber haben die Partnerschaft mit der Post beendet.

Die Postagentur im Vitanas Senioren Centrum Königshof in Hann. Münden ist seit 12. Februar geschlossen. Das bestätigte auf Nachfrage der HNA der Pressesprecher der Deutsche Post AG in Frankfurt, Thomas Kutsch. Grund der Schließung: Der Betreiber der Filiale habe die Partnerschaft mit der Post beendet.

Dazu teilte Beate Mäkel, Leiterin des Vitanas Senioren Centrums Königshof mit, die beiden Mitarbeiter der Filiale seien durch Krankheit längerfristig ausgefallen, so dass Vitanas gezwungen gewesen sei, zum einen die Filiale zeitweilig ganz zu schließen sowie zum anderen die Öffnungszeiten zu verkürzen.

Gemeinsam mit der Bezirksdirektion der Deutschen Post AG habe das Vitanas Senioren Centrum nach Mitarbeitern gesucht, um diese in den Wertmarkenvertrieb und in die Postbankgeschäfte einzuarbeiten. Leider, so Beate Mäkel, sei das nicht gelungen, so dass die bestehenden Verträge zwischen Vitanas Senioren Centrum Königshof und der Post AG zum 12. Februar leider aufgekündigt wurden. Kunden der Postbank und des Paketdienstes können ihre Geschäfte in der Hauptpost in der Bahnhofstraße in Hann. Münden tätigen. Für die Bewohner des Seniorenheims, so die Centrumsleiterin, „bemühen wir uns, den Wertmarkenverkauf in der Verwaltung aufrechtzuerhalten.“

Im Jahr 2009, so heißt es weiter in der Mitteilung, mit der die Centrumsleitung die Bewohner und Gäste der Einrichtung über die Schließung informiert hatte, hatten die Deutsche Post AG und das Vitanas Senioren Centrum Königshof einen Vertrag geschlossen über eine Filiale in dem Seniorenheim. Als Dienstleistungen angeboten wurden Brief- und Paketverkehr, Wertmarkenverkauf und Postbankgeschäfte. Gesetzliche Neuerungen beziehungsweise Anforderungen, beispielsweise aus den Zuverlässigkeitsprüfungen für die Beurteilungen des Betreibers einer Partnerfiliale der Post AG oder interne Qualitätsprüfungen seien kontinuierlich umgesetzt und mit Bravour bestanden worden.

Ein Leser der HNA, Bewohner des Stadtteils Kattenbühl, kritisiert die Schließung der Filiale im Vitanas Senioren Centrum Königshof. Er habe vorige Woche ein Paket in der Filiale aufgeben wollen, habe aber an der Tür lediglich den Hinweis auf Schließung gelesen. Der Kunde beklagt, dass er jetzt, um ein Paket aufzugeben, zur Filiale in der Bahnhofstraße in der Mündener Innenstadt fahren müsse. Dort müsse man aber immer mit längerer Wartezeit rechnen.

Die Deutsche Post AG ist seit der Schließung der Filiale im Vitanas Senioren Centrum auf der Suche nach einem Nachfolger für die Filiale. „Wir streben eine zeitnahe Lösung an“, so Kutsch.

Ganz einfach werde es jedoch nicht sein, einen neuen Betreiber zu finden, aber die Post AG wolle auf jeden Fall in dem Wohngebiet weiter präsent sein. Wer interesssiert ist, eine Filiale zu betreiben, könne sich auf der Seite www.deutschepost.de informieren, sagte der Pressesprecher. Auf der Seite gebe es einen Link zum Antragsformular: Filialpartner. (kri)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.