Kommunalwahl: Über 900 Briefwähler nach einem Tag

Das Team: Die Mitarbeiterinnen des Wahlbüros Nora Huschenbeth, Britta Spiegler, Petra Schoß, Anke Hentschel und Manuela Börner zeigen zusammen mit Bürgermeister und Gemeindewahlleiter Harald Wegener die Stimmzettel für die Kommunalwahl am 11. September. Foto: nh

Hann. Münden. Das Briefwahlbüro der Stadt Hann. Münden in der Böttcherstraße ist seit Mittwoch geöffnet.

Über 900 Briefwahlanträge hat das Briefwahlbüro Hann. Münden bereits bis Donnerstagmorgen bearbeitet. Das sei ein guter Start, sagte am Donnerstag Britta Spiegler vom Wahlbüro der Stadt.

Seit Mittwoch ist das Briefwahlbüro der Stadt im Verwaltungsgebäude Böttcherstraße 3 geöffnet. Es befindet sich im Erdgeschoss des Neubaus im Raum 005. Dort können die Bürger auch direkt ihre Stimme abgeben.

Briefwahlanträge müssen schriftlich gestellt werden, im Wahlbüro selbst oder beim Fachdienst Zentrale Dienste, Lotzestraße 2, 34346 Hann. Münden, per Fax unter (05541) 75-400 oder per E-Mail an b.spiegler@hann.muenden.de.

Weitere Infos dazu gibt die Stadt Hann. Münden auch auf ihrer Internetseite.

Öffnungszeiten: Das Briefwahlbüro im Verwaltungsgebäude Böttcherstraße 3 hat folgende Öffnungszeiten: montags 8 bis 13 Uhr; dienstags 8 bis 16 Uhr, mittwochs 8 bis 13 Uhr; donnerstags 8 bis 18 Uhr; freitags 8 bis 13 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.