25 Router in Wohnungen

Kostenfreies Internet „jetzt ein Selbstläufer“

Hann. Münden. Das Freifunk-Projekt der Wirtschaftsförderungsgesellschaft WWS kommt in Münden gut an.

25 Router in Wohnungen, Geschäften, Gaststätten und Hotels stellen kostenfreies, für jeden zugängliches WLAN, also Internet über ein kabelloses Netzwerk, bereit - beispielsweise im Bereich Kirchplatz, an der Marktstraße und auf weiten Teilen des Rathausplatzes.

„Ich bin zufrieden. Das ist jetzt ein Selbstläufer, zu dem wir von der WWS den Anstoß gegeben haben. Der Ursprung der Verbindung ist in unseren Räumen. Je mehr Geräte aber aufgestellt sind, desto größer ist die Reichweite“, sagt Geschäftsführer Rolf Bilstein. Ohne Unterstützung von Bürgern, Verwaltung und Politik sei das aber nicht möglich. „Da würde ich mir mehr Einsatz von allen Seiten wünschen. Es entstehen keine laufenden Kosten, nur 20 Prozent der Internet-Verbindung gibt man bei einer Beteiligung ab und zahlt einmalig für das Gerät“, so Bilstein.

Die rechtliche Frage bei illegalen Aktivitäten im Internet sei indes kein Problem. „Dafür haftet der Nutzer des Endgeräts.“ Bilstein ist sich sicher, dass der aktuell nicht komplett flächendeckende Internetzugang in der Innenstadt ein Gewinn für Hann. Münden ist. „Touristen erwarten das heutzutage einfach“, sagt er.

Bei einer Veranstaltung in der Sportarena hätten sich kürzlich 56 Nutzer gleichzeitig eingewählt. „Das ist ein super Wert für den Anfang. Zudem hören wir, dass Flüchtlinge Gebrauch machen von dem Netz. Wir könnten in deren Unterkünften in Münden ohne großen Aufwand Freifunk installieren“, sagt der WWS-Geschäftsführer.

Positiv bewertet die Initiative Antje Jahn, Geschäftsführerin von Touristik Naturpark Münden. „Es ist überaus wichtig. Besucher kommen mit Smartphones und freuen sich über das Angebot. Unser Vorteil ist, dass wir sie vor Ort mit Veranstaltungsangeboten online erreichen.“

Mehr zum Thema lesen Sie in der gedruckten Wochenendausgabe der HNA Mündener Allgemeinen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.