Kreis will Akademiehaus als Flüchtlingsunterkunft nutzen

Steht leer: Das Gebäude der früheren Akademie auf dem Gelände der ehemaligen Kurhessenkaserne will der Landkreis kaufen und dort Flüchtlinge unterbringen. Foto: Krischmann

Hann.Münden. Der Landkreis Göttingen hat weiterhin Interesse, das leerstehende Gebäude der Akademie Münden an der Kurhessenstraße 14 in Hann. Münden zu kaufen. Die private Berufsfachschule ist dort ausgezogen.

Der Kreis wolle die Immobilie vorsorglich erwerben, um dort Flüchtlinge unterzubringen, die das Land dem Landkreis zuweisen wird. Das sagte der Pressesprecher der Kreisverwaltung, Ulrich Lottmann, auf Nachfrage der HNA.

Die Verwaltung bereite den Kauf vor, voraussichtlich im Februar werde der Kreisausschuss darüber beraten. Der Kreisausschuss ist ein Gremium, das nicht öffentlich tagt, ihm gehören die Spitze der Verwaltung und die Fraktionsvorsitzenden an.

Das Geld für den Ankauf des Gebäudes stehe im Kreishaushalt 2016 zur Verfügung, so Lottmann, allerdings müsse der Haushalt erst von der Kommunalaufsicht des Niedersächsischen Innenministeriums geprüft werden. Diese Prüfung sei noch nicht abgeschlossen.

Wie der Landkreis Mitte November der HNA mitgeteilt hatte, könnten in dem gut erhaltenen Backsteingebäude 50 bis 60 Flüchtlinge untergebracht werden, bis über deren Asylantrag entschieden ist.

Wie berichtet, rechnet die Kreisverwaltung in diesem Jahr mit rund 1500 Flüchtlingen, die dem Landkreis zugewiesen werden. Dafür sucht die Verwaltung Wohnraum und bittet Bürger, die Wohnungen anbieten können, sich bei der Kreisverwaltung zu melden. Ziel sei, dies hat Landrat Bernhard Reuter betont, Flüchtlinge möglichst dezentral unterzubringen. Wenn das aber nicht mehr möglich ist, seien größere Unterkünfte nötig.

Vermeiden will die Verwaltung, auf Sporthallen oder Dorfgemeinschaftshäuser zurückzugreifen, was in anderen Kommunen in Deutschland bereits Wirklichkeit ist. Daher bemüht sie sich vorsorglich um andere Räumlichkeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.