Aufräumarbeiten nach Hangrutsch

Landesstraße 561 seit 13.50 Uhr wieder frei

+
Letzte Arbeiten vor der Freigabe: Mitarbeiter der Straßenmeisterei bringen eine Stahlwand an, um die L 561 vor noch rollenden Steinen und Schlick abzusichern. 

Hemeln. Die nach einem Hangrutsch gesperrte Landesstraße 561 zwischen Hemeln und Gimte ist am Freitag gegen 13.50 Uhr wieder freigegeben worden. Das erklärte der Leiter der Straßenmeister Göttingen, Stephan Fürsten.

In den Mittagsstunden wurde noch eine Stahlwand am Straßenrand aufgebaut, um Geröll vom Hang, falls noch Steine fallen, von der Straße abzuhalten. Ein Geologe habe sich, so Fürsten, den Hang noch einmal genau angeschaut. Eine Kante im Wald, die nicht stabil wirkte, sei noch am Freitagvormittag mit einem Bagger beseitigt worden, sagt Fürsten. Hier drohe nun keine Rutschgefahr mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.