Mehrere Kilometer Stau am Nachmittag

Lkw-Unfall auf Autobahn 7: Zwei Verletzte

Hann.Münden. Zwei Verletzte bei einem Unfall auf der A7: Bei dem Lkw-Unfall im Bereich der Gefällstrecke kurz vor der Anschlussstelle Hann. Münden-Hedemünden in Fahrtrichtung Kassel sind am Mittwochmittag die 30 Jahre alte Fahrerin eines Lkw aus Spanien und ihr 32-jähriger Beifahrer verletzt worden.

In den Unfall war nach Angaben der Polizei auch ein Mercedes mit einem Autoanhänger verwickelt, der einen Oldtimer transportierte. Der 72 Jahre alte Fahrer des Wagens aus dem Landkreis Hannover blieb unverletzt, seine Beifahrerin erlitt einen Schock. An seinem Pkw entstand ein geschätzter Schaden von etwa 15.000 Euro.

Aktualisiert um 18.01 Uhr.

Nach ersten Ermittlungen der Autobahnpolizei Göttingen wollte der 72-Jährige in der Gefällstrecke den spanischen Lkw überholen. Als sich Mercedes und Lkw auf gleicher Höhe befanden, scherte die 30-jährige Spanierin laut Polizei trotz des bestehenden Überholverbots für Lkw plötzlich nach links aus. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der Mercedesfahrer sofort nach links auf den Überholfahrstreifen aus und streifte die Mittelschutzplanke. Die Lkw-Fahrerin lenkte ihrerseits zurück nach rechts. Dabei kam der unbeladene Sattelzug ins Schleudern, prallte gegen die Außenschutzplanke und stellte sich kurzfristig quer. Bei dem Aufprall wurden die beiden Insassen im Fahrerhaus verletzt.

Fahrzeugteile verstreuten sich über die gesamte Fahrbahn. Der an dem Sattelzug entstandene Gesamtschaden beträgt vermutlich 40.000 Euro.

Die Autobahn 7 musste für die Dauer der Unfallaufnahme teilweise gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau von rund fünf Kilometern Länge. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.