Löwenbrücke nach Ostern zwei Tage gesperrt

Voll im Zeitplan: Das Foto zeigt Bauarbeiter beim Widerlager der neuen Brücke auf der Tanzwerder-Seite. Foto: Krischmann

Hann. Münden. Am Dienstag und Mittwoch, 14. und 15. April, können Autofahrer wegen der Arbeiten für die neue Löwenbrücke den Parkplatz Tanzwerder in Münden nicht mehr anfahren.

Die Löwenbrücke - Zufahrt zum Großparkplatz Tanzwerder in Hann. Münden - wird nach Ostern für zwei Tage, am Dienstag und Mittwoch, 14. und 15. April, voll gesperrt. Darauf weisen die Kommunalen Dienste der Stadt hin. Autofahrer müssen an diesen beiden Tagen auf andere Parkplätze in der Altstadt ausweichen.

Die Sperrung der Zufahrt sei erforderlich, damit ein Autokran Platz habe, die Teile für die neue Brücke über die Fulda abzusetzen. Sie wird die marode alte Löwenbrücke ersetzen, die abgerissen wird, wenn die neue Brücke fertig ist. Sie wird etwa 30 Meter lang sein. Die Fahrbahn selbst wird etwa acht Meter breit sein, drei Meter breiter als die Fahrbahn der alten Löwenbrücke.

Aber nicht nur Löwenbrücke entsteht neu, sondern auch die marode Stützwand an der Kasseler Schlagd wird derzeit saniert. Die Arbeiten liegen auch dank des milden Winters gut im Zeitplan, sagt Jürgen Stieler von den Kommunalen Diensten, zuständig für die Koordination des Projekts. Die Gesamtkosten für Brückenneubau und erneuerte Schlagd werden auf ungefähr zwei Millionen Euro beziffert. (kri)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.