Manfred Bogumil, Autor der HNA-Serie Abenteuer Wald, hat einen besonderen Geburtstag

Manfred Bogumil: Der reitende Förster wird 80

+
In seinem häuslichen Revier: Manfred Bogumil liest immer noch gern Fachbücher und geht seinem Hobby, der Naturfotografie, nach. Foto:  Siebert

Hann. Münden. Wenn in Forstkreisen im Bereich Reinhardswald vom letzten „reitenden Förster“ gesprochen wird, dann wissen die meisten Waldhüter, dass damit Manfred Bogumil gemeint ist.

Der Autor der wöchentlich erscheinenden „Abenteuer-Wald“-Beiträge wird am Freitag, 14. April, 80 Jahre alt. Diesen Tag verbringt er außerhalb der Dreiflüssestadt.

Die Zeit, die er im Wald verbracht hat, möchte er nicht missen. Als sehr naturverbundener Mensch macht er heute noch mindestens einmal in der Woche einen langen Spaziergang durch den Reinhardswald. „Es hat sich viel verändert in den Jahren“, stellt er fest. „Im Gegensatz zu früher sind die Reviere heute drei Mal so groß“. Auch die Arbeiten im Wald seien durch moderne Vollerntemaschinen leichter geworden, allerdings würden diese auch im wahrsten Sinne des Wortes Spuren hinterlassen.

Als positiv sieht er den Einsatz von PCs im Forstbereich. „Früher haben wir oft stundenlang anhand von Länge und Durchmesser der Stämme die Holzkubikmeter errechnet und jeden Stamm in Kubiktabellen eingetragen. Heute hat jeder Förster sein tragbares Datengerät dabei, gibt die Daten ein und schickt sie weiter.“

Begegnungen

Manfred Bogumil hat sein Revier oft mit dem Pferd abgeritten. Und oft gab es nette Begegnungen mit Spaziergängern und Wanderern. Ganz intensiv hat er Gruppen mit auffällig gewordenen Jugendlichen durch den Reinhardswald geführt, den jungen Menschen Tiere und Pflanzen gezeigt und sie im Wald auch für leichte Arbeiten, wie Setzlinge in die Erde bringen, eingesetzt.

Bogumils Freude am Wald ist nach wie vor ungebremst. Das zeigen die Artikel in der Mündener Allgemeinen, die er seit 2002 als freier Mitarbeiter in den Serien „Pflanzen in unserer Natur“ (116 Folgen) und zurzeit „Abenteuer Wald“ (bis jetzt 610 Folgen) schreibt. Die Artikel beschäftigen sich mit allem, was da kreucht und fleucht, auf, über und unter der Erde, was wächst, sprießt, blüht und gedeiht.

Längst ist sein Repertoire an Wissen und Fotos nicht erschöpft. Die Bilder hat er im Laufe seiner Dienstzeit und auch jetzt in der Freizeit gemacht, so kann er immer wieder auf sein umfangreiches, privates Archiv zurückgreifen.

Lieblingsziele im Süden

Genauso gerne wie er seiner Arbeit nachgegangen ist, ist er mit seiner Frau, der Mündener Künstlerin Gisela Bogumil, verreist. Griechenland, Italien und Spanien waren die Lieblingsziele. Aber auch viele Städtereisen bleiben unvergessen. „Eine der schönsten Reisen war die nach New York. Das war großartig und wird für immer in Erinnerung bleiben.“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.