Dr. Gunnar Andreassen geht aus Altersgründen

Mannschaftsarzt Andreassen verlässt Herzsportgruppe der TG Münden

+
Abschied vom Koronarsport bei der TG Münden: Dr. Gunnar Andreassen (links) erhielt von Reiner Schmitz einen Strauß Blumen. 

Hann. Münden. Seit Jahrzehnten engagiert sich die TG Münden im Bereich des Koronarsports mit einer eigenen Sportgruppe. Der Name der Gruppe ist eng mit dem Namen Dr. Gunnar Andreassen verbunden. Der Mediziner begleitete 25 Jahre lang bei der TG den Koronarsport.

Nun, nach 25 Jahren ärztlicher Begleitung dieser Gruppe, wurde der 69-Jährige verabschiedet. Während einer Feierstunde würdigte der stellvertretende Vorsitzende der TG Münden, Reiner Schmitz, die Leistungen von Dr. Andreassen und sprach ihm den Dank der TG für über 25 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit aus. Schmitz: „Dr. Andreassen war mit seiner ärztlichen Kompetenz und herausragenden Erfahrungen als langjähriger Oberarzt mit den Bereichen innere Medizin und Herzerkrankungen im damaligen Vereinskrankenhaus Münden prädestiniert für diese Aufgabe.“ 

Er ging auch auf die Sportbegeisterung von Andreassen und seine Handballaffinität ein, die sich auf seine Söhne Markus und Björn übertragen hat. So fungierte Andreassen auch über Jahre als Mannschaftsarzt für die Handballer und war somit eine wichtige Unterstützung im Mündener Handballsport. Schmitz bezeichnet Andreassen als Glücksfall für die TG Münden, da sich das „Interesse am Breitensport mit medizinischem Fachwissen paarte und so das Vereinsleben bereicherte“.

Die Suche nach einem geeigneten Nachfolger gestaltet sich schwierig. Als Lösung würde sich die Bildung eines Betreuerteams anbieten, um die zeitlichen Belastungen zu minimieren, heißt es in der Pressemitteilung der TG. Die Turngemeinde bittet die Ärzteschaft, die Bereitschaft zur Unterstützung zu prüfen. „Es wäre schade“, so der Verein, „wenn es zukünftig keine Koronarsportgruppe mehr geben würde.“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.