Im Altkreis gibt es immer mehr Feuerwehrfrauen

Mehr Frauen wollen in Münden an den Brandherd

Altkreis Münden. Bayern hat eine groß angelegte Werbekampagne gestartet, um mehr Frauen für den Dienst in der Feuerwehr zu motivieren. Im Altkreis Münden ist bereits fast jede fünfte Aktive in der Feuerwehr weiblich.

„In unseren Feuerwehren erleben wir einen regelrechten Frauen-Boom“, sagt Staufenbergs Gemeindebrandmeister Stefan Kuhn. 276 Aktive engagieren sich im örtlichen Brandschutz, davon 41 Frauen. Das entspricht einem Anteil von 15 Prozent. Im Vorjahr lag die Quote noch bei knapp zehn Prozent.

„Frauen sind aus unseren Feuerwehren nicht mehr wegzudenken“, sagt Kuhn, „vom körperlichen Zustand sind einige sogar besser in Form als Männer“.

Auch in der Samtgemeinde Dransfeld wollen immer mehr Frauen an den Brandherd. Laut Gemeindebrandmeister Karsten Beuermann engagieren sich in den elf Ortswehren 332 Aktive, darunter 73 Frauen. Mit 22 Prozent hat die Samtgemeinde damit den höchsten Frauenanteil im Altkreis. Tendenz steigend: Die Anmeldungen für die Grundausbildung 2016 stammen laut Beuermann zu 40 Prozent von Frauen.

Für die elf Ortswehren in Hann. Münden verzeichnet Stadtbrandmeister Dieter Röthig 417 aktive Mitglieder, davon sind 64 weiblich. Die Frauenquote liegt bei rund 15 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich dieser Wert um 0,3 Prozentpunkte erhöht.

Im gesamten Altkreis, in dem derzeit drei Freiwillige Feuerwehren von Frauen geführt werden, liegt der weibliche Anteil damit bei mehr als 17 Prozent. Zum Vergleich: Der Niedersachsen-Schnitt fiel im vergangenen Jahr - aktuellere Zahlen gibt es noch nicht - mit knapp elf Prozent deutlich geringer aus.

In Bayern sind übrigens bislang weniger als acht Prozent der aktiven Feuerwehrleute weiblich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.