Teil des Mehrjahresprogramms

Landkreis investiert mehr als 7 Millionen Euro in Straßen und Radwege

Hann. Münden/Staufenberg/Dransfeld. Bis 2019 will der Landkreis Göttingen jährlich zwischen 1,5 Mio. Euro und 1,9 Mio. Euro in den Ausbau von Straßen und Radwegen investieren.

Die Investitionen sind im Mehrjahresprogramm enthalten, das die Verwaltung dem Verkehrsausschuss des Kreistags vorgestellt hat. Ob sich das Programm so umsetzen lässt, hänge davon ab, ob beim Land beantragte Zuschüsse genehmigt werden, sagte der Kreissprecher. Deshalb differiere der vom Kreis geplante Eigenanteil an den Maßnahmen auch um 400.000 Euro pro Jahr. Radfahrer können sich freuen: In diesem Jahr wird der Radweg an der Kreisstraße 34 zwischen Varmissen und der B 3 gebaut; damit wird eine Anbindung zur Bushaltestelle geschaffen. Noch Zukunftsmusik ist ein Radweg bei Lutterberg: Entlang der Kreisstraße soll er im Jahr 2017 von Lutterberg bis zum Ameisenpfad geschaffen werden.

2016, so sieht es die Planung vor, werden Kreisstraßen in Staufenberg, Friedland und Scheden eine neue Fahrbahndecke erhalten, genannt Einfachausbau; allein vom Landkreis finanziert, weil es dafür keinen Zuschuss gibt. Vorgesehen sind die Straßen zwischen Landwehrhagen und Kragenhof (Länge 2200 Meter, Kosten 400.000 Euro), die Ortsdurchfahrt in Scheden (700 Meter lang, Kosten 200.000 Euro) sowie die Straße zwischen Groß Schneen und Ludolfshausen (Länge 2100 Meter, Kosten 400.000 Euro).

Als großes Vorhaben im Jahr 2017 ist der Ausbau der Kreisstraße von Hedemünden nach Oberode sowie der Bau des Werra-Radwegs eingeplant. Für das 1010 Meter lange Stück sind Kosten von 1,4 Mio. Euro veranschlagt, als Eigenanteil muss der Landkreis 560.000 Euro zahlen. Im Jahr 2019 soll die Werrabrücke in Hedemünden neu gebaut werden. Kostenpunkt: drei Mio. Euro, der Kreis muss 1,2 Mio. davon tragen. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.