Die Polizei ermittelt wegen versuchter Brandstiftung

Unbekannte legten Feuer in früherem Hotel in Münden

+
Schnell waren die beiden Feuer im Innern des großen Gebäudes von den Feuerwehrleuten gelöscht.

Hann. Münden. Das Feuer in dem früheren Hotel und Restaurant Bergschlösschen in Hann. Münden am späten Donnerstagnachmittag ist offenbar gelegt worden.

Bei den Ermittlungen am Freitag stellten die Brandexperten der Polizei fest, dass Unbekannte offensichtlich an mehreren Stellen Einrichtungsgegenstände oder herumliegenden Müll in Brand gesetzt hatten. Zu einem größeren Feuer kam es allerdings nicht. Es wurde auch niemand verletzt. Sie gehe deshalb von dem Tatbestand der versuchten Brandstiftung aus, teilte die Polizei mit. Zuvor müssen die Täter auf noch unbekannte Weise widerrechtlich in das Haus eingedrungen sein. 

Anwohner hatte Brand bemerkt

Nach Angaben der Polizei hatte ein Anwohner gegen 17.40 Uhr einen Feuerschein in dem Haus an der Pickelgasse bemerkt und die Rettungsdienste gerufen. Wegen der sofortigen Alarmierung konnten die Brandherde von der Feuerwehr schnell gelöscht werden. Zu Gebäudeschäden kam es deshalb nicht. 

Mehrere Wehren im Einsatz

Mit 49 Feuerwehrleuten waren die Wehren aus Hann. Münden, Oberode, Laubach und Gimte am Donnerstag in den Stadtteil Kattenbühl ausgerückt. „Als wir ankamen war es eine recht undurchsichtige Lage, denn es brannte an mehreren Stellen im Gebäude“, erläuterte Stadtbrandmeister Dieter Röthig, der die Einsatzleitung hatte, die Lage. Das Gebäude sei stark verqualmt gewesen. Die Feuerwehrleute löschten unter Atemschutz den Brand im Inneren des Gebäudes, auch die Drehleiter kam zum Einsatz. Gegen 19.30 Uhr waren die Löscharbeiten beendet. Die Straße „Kattenbühl“ musste für die Dauer der Löscharbeiten etwa eine Stunde voll gesperrt werden. 

Die Polizei hatte das Gebäude für weitere kriminaltechnischen Untersuchungen beschlagnahmt. Für die weiteren Ermittlungen sucht die Polizei Hann. Münden jetzt nach Zeugen, die am Donnerstagnachmittag in der Zeit ab 16 Uhr verdächtige Personen im Bereich des Gebäudes oder auf dem Grundstück beobachtet haben.
Hinweise werden rund um die Uhr unter Telefon05541/9510 entgegen genommen. (zpy/ems)

Mehrere Brandherde in ehemaligem Hotel in Hann. Münden

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.