Mieses Sommerwetter und fehlende Gäste: Sonnenschirm als Regenschutz

Das war anders geplant: Der Chef des Ratsbrauhauses in Hann.Münden, Guido Einecke, öffnet einen Sonnenschirm, um sich vor Regen zu schützen.

Der Sommer ist bisher durchwachsen, das merken gerade die Gastronomen. „Ich weiß bei diesem Wetter gar nicht, wie ich mit dem Personal planen kann“, so Einecke. Mal Hitze und Sonne, dann wieder Regenschauer. Die Zahl der Tagesgäste sei in diesem Sommer jedenfalls rückläufig. Die Hoffnung richtet sich aufs Wochenende. Am Sonntag soll‘s trocken sein bei 27 Grad. (awe)Foto: Welch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.