Ruhestand nach über 40 Jahren Polizeidienst

Ruhestand: Mit Henner geht in Hann. Münden „eine Type“

+
Verabschiedung von Heinrich, „Henner“ Schminke: Der langjährige Personalratsvorsitzende der Polizeiakademie erhält von Carsten Rose, Direktor der Polizeiakademie, die Ruhestandsurkunde.

Heinrich Schminke hat breite Spuren in Hann. Münden hinterlassen. Henner, wie ihn viele nennen, ist jetzt nach 42 Dienstjahren aus der Polizei ausgeschieden.

Der Erste Hauptkommissar, 62 Jahre alt, nahm seine Ruhestandsurkunde aus den Händen des Direktors der Polizeiakademie Niedersachsen, Carsten Rose, entgegen – und das auf dem Gelände der Polizeiakademie in seiner Geburtsstadt Hann. Münden, obwohl er seit einigen Jahren im Landkreis Gifhorn lebt und der Hauptsitz der Akademie in Nienburg ist.

Mit launigen Worten ging Direktor Rose auf das Wirken Schminkes ein und gab Passagen aus früheren Bewertungen zum Besten. Schminke, der gerne Fußball spielte und Sport trieb, wurde 1979 als korpulent und wenig belastbar beschrieben. Rose hatte bei der Verabschiedung die Lacher auf seiner Seite, bei Schminke angefangen.

Einige Jahre später hörte sich das bei einer Beurteilung schon anders an: Schminke galt als „körperlich belastbar“. Scharfsinnig, offen, ehrlich, auch diese Eigenschaften wurden Henner Schminke zugeschrieben.

Er konnte schon früh als Redner Akzente setzen. Auch deswegen war er 22 Jahre lang Vorsitzender des Personalrates der Landespolizeischule, des Bildungsinstituts der Polizei und zuletzt der Polizeiakademie Niedersachsen. Es gibt aber auch den Henner Schminke, der sich sehr aktiv in die Kommunalpolitik seiner Heimatstadt eingebracht hat und beinahe Bürgermeister der Dreiflüssestadt geworden wäre.

Unvergessen für alle Politbeobachter in Münden ist der 24. September 2006. Ganze acht Stimmen Vorsprung hatte sein CDU-Kontrahent Klaus Burhenne bei der Stichwahl, sonst wäre Sozialdemokrat Schminke Verwaltungschef geworden. Somit blieb er bei der Polizei. „Bei allen Themen, die wichtig sind, war Henner Schminke immer auf Ballhöhe“, sagte Akademiedirektor Carsten Rose.

Schminke spielte den Ball zurück, bedankte sich bei seinen alten Weggefährten und sagte: „Ich freue mich auf die Pension, aber ich hätte auch noch weitermachen können.“

Dass er die Polizei nach vorne gebracht habe, sagte der Landesvorsitzende der Polizeigewerkschaft GdP, Dietmar Schilff. Und an Henner Schminke persönlich gerichtet meinte er: „Du bist ‘ne Type.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.