Hilfe für Aktion "Paul will mitmachen"

Mit Spielzeug Gutes tun: Christkindermarkt fand im Mehrgenerationenhaus statt

Organisatoren und Helfer: Elke Jost und Jutta Veitner (engagierte ehrenamtliche Helferinnen), Barbara Jankowski (Diakonie Münden) , Elke Steden (Koordinatorin im Mehrgenerationenhaus), Christa Kutne (engagierte ehrenamtliche Helferin), Julia Bytom (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt) und Martina Görtler (Geschäftsführerin Stadtjugendring Münden) beim diesjährigen Christkindermarkt im Mehrgenerationenhaus. Fotos: Wiebke Huck

Hann. Münden. Leonard ist beim neunten Christkindermarkt im Geschwister-Scholl-Haus, am vergangenen Sonntag, fündig geworden. Seine Ausbeute: eine Weihnachtstasse, ein Fernrohr, mehrere Bücher, eine DVD und eine CD und zu guter Letzt, ein Briefbeschwerer aus Glas in Form eines Gummibärchens.

Das alles gab es für weniger als zehn Euro bei dem besonderen Spielzeugmarkt zugunsten der Aktion „Paul will mitmachen“ von der Diakonie im evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Hann. Münden.

Der Achtjährige, der zusammen mit seiner Großmutter Angelika Kuke zum Christkindermarkt gekommen war, stöberte mit viel Ausdauer in dem großen und vielseitigen Angebot und unterstützte mit seinem Kauf die Aktion „Paul will mitmachen“. Im Vorfeld hatten wieder viele Mündener gut erhaltene Spiele, Puzzle, Bücher, Kinderfilme und Spielzeug aller Art, vom Schaukelpferd, über Bauklötze und Lerncomputer bis hin zu Barbie- und Kasper-Puppen gespendet.

Zum ersten Mal fand der Christkindermarkt im Mehrgenerationen-Haus in Verbindung mit einer bunten Weihnachtsfeier statt, was bei allen Besuchern sehr gut ankam. Nachdem der erste große Andrang beim Spielzeugmarkt vorbei war, wartete in der Cafeteria in gemütlicher und weihnachtlicher Atmosphäre ein warmes, festliches Mittagessen auf die Besucher, Kinder konnten zusammen mit Hanna Schädel vom Kinder- und Jugendbüro Laternen für den bunten Laternenumzug am Nachmittag und zusammen mit dem Drum & Bugle Corps „Red Stars“ basteln und sich bunte Gesichter von Mitgliedern des DRK Münden schminken lassen. Die polnische Folkloregruppe „Pomorze“ zeigte polnische Volkstänze, es gab weihnachtliche Geschichten und Musik von Mirella Fenske. Es gab viele nette Begegnungen und Gespräche.

Unterstützt wurde die Weihnachtsfeier vom Edeka-Markt Daube und der Bäckerei Mengel mit vielen Sachspenden. 910,50 Euro kamen allein durch den Verkauf des Spielzeugs zusammen und werden der Aktion „Paul will mitmachen“ helfen, einem gemeinsamen Projekt der Stadtkirchengemeinde und der Kirchenkreissozialarbeit, das Kindern aus Familien mit wenig Einkommen hilft, Schulmaterialien, Nachhilfeunterricht oder Klassenfahrten zu finanzieren und so aktiv gegen Kinderarmut vor Ort vorgeht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.