Sturz auf der Bundesstraße 496

Motorradfahrer aus Münden bei Unfall schwer verletzt

Eine Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens
+
Polizeieinsatz: Ein 23-Jähriger hatte in einer Kehre die Kontrolle über sein Motorrad verloren (Symbolbild).

Ein 23 Jahre alter Mündener ist mit seinem Motorrad auf der Bundesstraße zwischen Hann. Münden und Lutterberg gestürzt.

Hann. Münden – Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 496 hat sich ein 23 Jahre alter Motorradfahrer aus Hann. Münden am Montagnachmittag so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Klinikum nach Kassel. Wie die Mündener Polizei weiter mitteilte, hatte der 23-Jährige aus Hann. Münden kommend in der letzten Kehre vor Lutterberg die Kontrolle über sein Motorrad verloren und war gestürzt.

Die Polizei geht bei der Unfallursache davon aus, dass er zu schnell unterwegs gewesen war. Er habe zuvor noch mehrere Pkw überholt. Der Unfall ereignete sich gegen 15.30 Uhr. Im Einsatz war auch die Feuerwehr Lutterberg. Während der Versorgung des Verletzten sei die Straße gesperrt gewesen, teilte Tim Neusel, Sprecher der Feuerwehr Staufenberg, mit. (Ekkehard Maass)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.