Polizei stellte 27 Tempoverstöße fest

Motorradfahrer raste mit 154 km/h über B496

Hann. Münden. Die Polizei nahm am Wochenende bei Kontrollen in der Region Motorradfahrer ins Visier.

Dabei haben die Beamten am Freitag und Samstag bei Kontrollen von Motorradfahrern 27 Tempoverstöße festgestellt. Der Spitzenreiter war mit 154 km/h auf der Bundesstraße 496 unterwegs. Er gehört damit zu vier Zweiradfahrern, die nun mit einem Fahrverbot rechnen müssen.

Neben der B496 waren die Schedener Kurven Schwerpunkt der Polizeiaktion, bei der die Mündener Beamten von Göttinger Kollegen unterstützt wurden. Die mobilen und stationären Kontrollen fanden an den beiden Tagen zwischen 10 und 16 Uhr statt.

Neben den 27 Tempoverstößen registrierte die Polizei zudem zwei Motorradfahrer, die trotz Verbots überholten und bei zwei Maschinen war die Betriebserlaubnis erloschen, weil Bauteile verändert worden waren. Für die Fahrer dieser beiden Motorräder war die Fahrt vorerst beendet. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.