1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Mündener Bestattungswald: Betreiber zieht nach erstem Jahr positive Bilanz

Erstellt:

Kommentare

Der Bestattungswald Hann. Münden an der Weserliedanlage.
Der Bestattungswald Hann. Münden an der Weserliedanlage. © Vanessa Meyer

Seit einem guten Jahr gibt es den Bestattungswald in Hann. Münden. Menschen können sich im Mündener Stadtforst beisetzen lassen.

Hann. Münden – Seit August des vergangenen Jahres können sich Menschen in Hann. Münden nicht nur auf Friedhöfen, sondern auch im Wald beisetzen lassen. Möglich ist dies auf einem etwa 3,4 Hek-tar großen Areal unter 157 Bäumen oberhalb der Weserliedanlage im Mündener Stadtforst. Und die Mündener nähmen dies auch sehr gut an, sagt Vanessa Meyer, die beim Betrieb Stadtwald für das Projekt zuständig ist.

Im ersten Jahr seines Bestehens hat es im Mündener Bestattungswald 48 Beisetzungen gegeben. Das entspricht in etwa auch den Erwartungen. „Ein guter Start“, sagt Meyer. 50 sei die Zahl, mit der pro Jahr gerechnet werde. Verkauft hat sie aber zusammen mit den reservierten deutlich mehr Plätze, insgesamt 80.

„Familienbäume“ buchbar

Sie liegen unter sogenannten Gemeinschaftsbäumen, deren Urnengräber einzeln angeboten werden, und unter „Familienbäumen“, die man komplett buchen kann. Meyer hat bisher fünf solcher Familienbäume verkauft, jeder mit sechs Plätzen. Maximal sind pro Baum 12 Urnengräber möglich.

Vanessa Meyer vom Bestattungswald Hann. Münden
Vanessa Meyer vom Bestattungswald Hann. Münden © Henneking, Kim

Im Bestattungswald gelten besondere Regeln, die ihn deutlich von einem Friedhof abgrenzen. Die Gräber bleiben naturbelassen, jeglicher Grabschmuck ist untersagt. Für die Urne gilt, dass sie biologisch abbaubar sein muss. Damit Angehörige die Bäume finden können, sind sie mit Nummern gekennzeichnet. Auf Wunsch können aber auch Schilder angebracht werden. Für dieses Jahr plant der Betrieb Stadtwald, am Andachtsplatz einen Pavillon als Wetterschutz zu bauen. Kosten: rund 20 000 Euro.

Satzung und Kontakt

Wer an einem Platz im Bestattungswald interessiert ist, wendet sich an den Betrieb Stadtwald Hann. Münden. Kontakt: Vanessa Meyer, Tel. 0 55 41/75-286, E-Mail: v.meyer@hann.muenden.de. Ein Bestattungsbaum für Familien oder Freunde mit sechs Waldgrabstellen kostet 7160,17 Euro, eine Grabstätte an einem Gemeinschaftsbaum 818,36 Euro. Weitere Infos über die Gebühren und die Satzung für den Bestattungswald auf der Internetseite der Stadt. 

Auch interessant

Kommentare