Mündener Kindertag: Sportlich, kreativ, bunt

Tanzvorführung: Auf der Bühne am Kirchplatz zeigten Kinder ihr Können, hier eine Zumba-Tanzgruppe aus Wiershausen. Foto: Huck

Hann. Münden. Über 50 Aktionen warteten auf die Mädchen und Jungen am Samstag beim Kindertag in der Mündener Innenstadt. Sport, Tanz, Basteln - das Angebot war vielfältig.

Über 20 Einzelhändler und mehr als 25 Vereine beteiligten sich an der Gestaltung des fünften Kindertags, der wieder von der Mündener Gilde organisiert wurde.

Besonders gut kam bei den Kindern die Freiwillige Feuerwehr an, die mit ihren Fahrzeugen vor Ort war und die Kinder mit Wasser spielen ließ, sie durften an der Kübelspritze ihr Geschick beweisen. Wie James Bond durften sich die Mädchen und Jungen beim THW fühlen. Die Jugendlichen hatten aus Seilen ein Gitter gebaut, durch das sie durchklettern musste, ohne es zu berühren.

Auch die Kreativität der Kinder war gefragt: Es gab unzählige Bastelangebote, die Kinder konnten Murmelbilder malen, Traumfänger und Styroporflugzeuge basteln, Schmuck und Tonfiguren herstellen und eigene Spiele erfinden.

Beim Kinderflohmarkt am Wall fanden viele Teile einen neuen Besitzer und überall duftete es nach Popcorn und Waffeln. Zur Mittagszeit servierte das Ratsbrauhaus den Besuchern gratis Nudeln mit Tomatensauce und auf der Bühne am Kirchplatz fand den ganzen Tag ein buntes Programm mit Musik und Fitnessvorführungen statt.

Überall liefen aufgeregt Kinder mit ihren Kindertagsheften umher, denn sie konnten an verschiedenen Stationen Stempel sammeln und am Schluss tolle Preise gewinnen. (zwh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.