Astrid Burkhardt folgt auf Gaby Meier

Mündener „KunstNetz“ hatte Jahreshauptversammlung

+
Archivbild eines Fotos aus einer Fotoausstellung des Mündener „KunstNetz"

Gleich zwei Ausstellungen, organisiert vom Verein Mündener „KunstNetz“, sind seit Freitag in Hann. Münden zu sehen.

Auch der Vorstand hat nach der Coronazwangspause seine Arbeit nun wieder aufgenommen und stellt im Zuge dessen seinen neuen, bereits im März gewählten Vorstand vor.

Ausgeschieden sind die ehrenamtliche stellvertretende Vorsitzende Gaby Meier sowie Beisitzerin Bärbel Brockhoff. Einstimmig ernannte die Mitgliederversammlung Astrid Burkhardt als neue stellvertretende Vorsitzende des Vereins. Als Beisitzerin wurde Chiara Fehling in den Vorstand gewählt, ebenfalls einstimmig. 

Gaby Meyer wird weiterhin aktiv im Verein mitwirken, unter anderem wird sie künftig die jährliche stattfindende Gemeinschaftsausstellung des Vereins betreuen. „In den vergangenen Wochen mussten aufgrund der Kontaktsperre sechs geplante Ausstellungen ausfallen“, teilt Lore Puntigam, Vorsitzende vom Kunst-Netz mit. „Wir freuen uns sehr darauf, jetzt nach elf Wochen Ausstellungsstopp wieder Kunst zeigen zu dürfen“, so Puntigam weiter.

Gerade in schwierigen Zeiten, die allen Menschen so vielfältige Verzichtsleistungen auferlegten, würde sich zeigen, wie wichtig die schönen Dinge des Lebens sein, betont die Vorsitzende. Auch für die Mitglieder, in ihren „Home-Ateliers“ sei es schön, wieder nach draußen zu dürfen und ihre Arbeiten einem Publikum zu zeigen.

Für die ausgefallenen Ausstellungen sollen baldmöglichst Ersatztermine gefunden werden. „Vieles wird anders sein, als wir es kennen“, sagt Lore Puntigam. Abstandsgebot und Maskenpflicht werden ähnlich wie in den Geschäften gelten. Bis auf Weiteres müsse auf gesellige Vernissagen verzichtet werden. „Der Verein wird Wege suchen und finden, den Ausstellungsbesuch am Eröffnungstag zeitlich so zu staffeln, dass Warteschlangen vermieden werden“, verspricht Puntigam. Die beiden Ausstellungen „Vom Corona-Eise befreit“ – eine Gemeinschaftsausstellung Fotografie, Speckstraße 7, sowie die  Ausstellung „Terra – Malerei mit Erden und mehr“ von Christa Paetsch-Mönkeberg, Lohstraße 3, starten beide am Freitag 29. Mai. Öffnungszeiten: Freitag, 29. Mai, von 16 bis 19 Uhr, samstags und sonntags 11 bis 18 Uhr. Die Ausstellung „Vom Corona-Eise befreit“ ist außerdem am Pfingstmontag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Foto: Kunstnetz/NH

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.