Beratung für Wiedereinsteiger

Nach der Pause zurück in den Beruf

Landkreis Göttingen. „Wiedereinstieg nach einer Familienphase“ – diesem Thema widmet sich eine Veranstaltung der Agentur für Arbeit am Mittwoch, 1. August, von 9 bis 12.15 Uhr, in Göttingen, Bahnhofsallee 5, Raum 657.

Insbesondere Frauen stünden häufig nach Zeiten der Kinderbetreuung oder der Pflege von Angehörigen vor der Herausforderung, ihren Wiedereinstieg ins Berufsleben neu zu planen, so Agentur-Sprecherin Christine Gudd.

Denn obwohl das Interesse von Vätern an Elternzeit steige, seien es nach wie vor meist Frauen, die aus familiären Gründen zu Hause bleiben. Häufig werde die geplante Berufsrückkehr dabei von Unsicherheiten begleitet, wie sich die Arbeitswelt inzwischen verändert hat und ob beispielsweise die Qualifikationen noch den heutigen Anforderungen genügen.

Susanne Wädow, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt in der Agentur für Arbeit Göttingen, kenne die Sorgen und Schwierigkeiten, aber auch Chancen und Entwicklungsperspektiven, die mit dem Wiedereinstieg verbunden sind. Sie informiert über Themen wie Arbeitsuche, berufliche Orientierung und Weiterbildung, Bewerbungen und Fördermöglichkeiten. Wichtig sei Wädow auch der Hinweis auf Netzwerke und Unterstützungsangebote anderer Einrichtungen. Die Teilnahme ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten: Entweder telefonisch unter 0551 / 520 223 oder per E-Mail an goettingen.bca@arbeitsagentur.de.

Wer am Mittwoch verhindert ist, kann sich den Termin am 14. September oder am 12. Oktober, jeweils 9 Uhr, vormerken.

Weitere Veranstaltungsangebote sind im Internet zu finden unter www.arbeitsagentur.de/veranstaltungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.