Nach Unwetterschaden: Stadt sperrt Lagerhalle in Hann. Münden

Decke einer Lagerhalle in Volkmarshausen ist durch die Wassermassen des Unwetters eingestürzt. Foto: Feuerwehr

Hann. Münden. Die Stadt Hann. Münden hat gestern die durch das Unwetter am Samstag beschädigte Lagerhalle im Industriegebiet gesperrt. Die Schadenshöhe ist noch unklar.

Ein Teil des Daches war am Samstagabend bei Starkregen und Hagel unter dem Gewicht von Wasser und Eis zusammengebrochen. Nach Angaben von Reinhard Streck, Baustatiker der Stadt Hann. Münden, konnte das Wasser auf dem Dach nicht mehr abfließen, weil die Abflüsse durch Hagelkörner verstopft waren. Das Wasser sammelte sich am tiefsten Punkt, dort bog sich die Konstruktion langsam durch, es floss immer mehr Wasser an dieser Stelle zusammen, bis die Decke schließlich unter dem Gewicht einstürzte.

Es sei nicht ausgeschlossen, dass es unter ähnlichen Wetterbedingungen wie am Samstag zu weiteren Einstürzen auch in anderen Bereichen des Daches kommen könnte. Deswegen sei die Nutzung der Halle untersagt worden, die in fünf Teilhallen untergliedert ist. Der Einsturz ereignete sich in Halle drei.

Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar. Dies hängt auch davon ab, wie stark die Ware beschädigt ist, die dort eingelagert ist. In Halle drei hat der Autozulieferer Weser-Metall-Umformtechnik GmbH (WMU) Teile für die Automobilindustrie im Wert von rund 150.000 Euro gelagert. Es müsse nun geprüft werden, wie stark sie beschädigt sei, sagte Jörg Wittling, kaufmännischer Leiter des Unternehmens.

Nach Unwetter: Decke einer Lagerhalle stürzte ein

Durch den Dachschaden sei auch Wasser in zwei weitere Teilhallen eingedrungen, in denen WMU ebenfalls Teile eingelagert hat. Auch dort müssten die Schäden erst noch ermittelt werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.