Mit Lachshäppchen und Longdrinks

Nacht des Sports in der Weserberglandhalle war eine große Show

Der neue Bürgermeister Harald Wegener beim Schunkeln neben Michael Kühlewindt, Julia Woch, Bernd Löhrer und Andrea Doherr.

Hann. Münden. „It Never Rains in Southern California" war der erste Song bei der Nacht des Sports. Die Madison Eventband spielte unter Leitung von Sven Winkel auf und forderte die Gäste zum Tanzen auf.

 Doch dieses von Albert Hammond 1973 komponierte Lied lockte nur wenige Paare auf die Tanzfläche.

Als dann der Song Moviestar, „Harpos“ Sommerhit von 1976 gespielt wurde, füllte sich die Tanzfläche und so blieb es bis fast zum Ende der Nacht des Sports. Zu aktuellen Hits, Pop, Rock, Schlager, Evergreens und Oldies legten die Besucher in Abendrobe eine flotte Sohle aufs Parkett. Zwischendurch gab‘s Lachshäppchen, frische Brezeln und Getränke sowie Longdrinks an einer Cocktailbar.

Zuvor hatte Sparkassenvorstandsmitglied Michael Kühlewindt die Gäste in der Weserberglandhalle begrüßt, darunter auch Neubürgermeister Harald Wegener und Klaus Dreßler, Vorstandsmitglied des Kreissportbundes Göttingen. Ein Dankeschön schickte Kühlewindt an die Sparkassenmarketingleiterin Gaby Schuster, die den Abend moderierte. In Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen, dem Hotel Freizeit Auefeld, hat die Sparkasse Münden das gesellschaftliche Ereignis erneut organisiert.

Akka’s Showtanzgruppe hat in der Region einen großen Bekanntheitsgrad, sie ist auch schon bei Veranstaltungen des Kreissportbundes aufgetreten.

Die 250 Besucher waren vom Showprogramm begeistert. Da machte die Teufelsgarde des Tuspo-Weser-Gimte mit zwei ihrer neuesten Choreographien den Anfang. Die zehn Mädchen im Alter von 11 bis 14 Jahren trainieren regelmäßig unter der Leitung von Viktoria Lotze und Stefanie Hellwig. „Akka’s Showtanzgruppe“ vom SC Volpriehausen unter der Leitung von Dagmar Bauche überraschte mit Tänzen zu einem Musikmix von John Miles, Michael Jackson, Michael Bublé und AC/DC. Bewundernswert war das tänzerische Können der Paare bei drei Auftritten des Tanzsportclubs TSC Kasseler Kreis. (zpy)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.