Naturpark Münden sucht emsige Helfer

Bau eines Steges: Das Foto zeigt von links Gerhard Kaufmann, Gerhard Kaminski und Gerhard Henne, Mitarbeiter des Naturparks Münden. Foto: Susat/nh

Hann. Münden. Der Naturpark Münden sucht Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst. Wer Interesse hat, in der Natur zu arbeiten, sich nicht scheut, bei jedem Wetter im Naturpark unterwegs zu sein und in einem sehr gut betreuten Team im Bereich der Landschaftspflege und des Naturschutzes mitzuarbeiten, ist im Naturpark Münden genau richtig.

Das Angebot des Bundesfreiwilligendienstes richtet sich einerseits an Personen unter 25 Jahren, die mit 38,5 Wochenstunden und 25 Fortbildungstagen für ein Jahr Mitarbeiterin oder Mitarbeiter des Naturparks werden möchten, andererseits an Personen über 54 Jahre für 30 Wochenstunden mit zwölf Fortbildungstagen.

Die Fortbildungen werden nach Angaben von Geschäftsführerin Sibylle Susat entweder über das Bildungswerk des Bundesamtes für zivilrechtliche Angelegenheiten (BAfzA) angeboten oder durch die Einsatzstelle organisiert. Mit dabei sind Motorsägenschulungen, Obstschnittkurse, Sicherheitschulungen oder auch Erste-Hilfe-Outdoorkurse, sodass über die praktische Arbeit im Naturpark hinaus Qualifikationen in den genannten Bereichen erworben werden können.

Die Aufwandsentschädigung werde vom Bildungswerk des Bundesamtes gezahlt und betrage 200 Euro im Monat, erläutert Geschäftsführerin Susat. Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst seien in dieser Zeit sozialversichert.

„Wir freuen uns über Interessenten, die Freude an der Arbeit in der Natur haben, bei Bänke- und Brückenbau mitzuwirken, im Frühjahr Krötenschutz betreiben, Landschafts- und Wegepflegearbeiten kennenlernen möchten und sich gemeinsam im Team für den Natur- und Umweltschutz einsetzen“, sagt Susat.

Anmeldung

Interessenten können sich beim Naturpark Münden unter 05541/9096755 melden und einen Gesprächstermin vereinbaren. Sofern beim Bundesamt für zivilrechtliche Angelegenheiten wieder Stellen zur Verfügung stehen, können die Personen angemeldet werden und die Arbeit im Naturpark Münden beginnt. (red/kri)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.