Neue Löwenbrücke in Münden schwebt Stück für Stück heran

+
Großbaustelle Hann. Münden: Stück für Stück werden die Bauteile für die neue Löwenbrücke in Hann. Münden aufgesetzt.

Hann. Münden. Arbeiter haben am Mittwoch die neue Löwenbrücke aufgebaut. Sechs Tonnen schwere Bauteile werden von einem Kran auf die Widerlager am Flussufer gesetzt.

Zwischen 28 und 29 Meter sind die Betonteile lang. Die neue Löwenbrücke, die einige Meter abgerückt vom alten Bauwerk die Fulda überspannen wird, ist rund 30 Meter lang.

Aktualisiert um 12 Uhr.

Die Fahrbahn hat eine Breite von etwa acht Metern, drei Meter mehr als die Fahrbahn der jetzigen Löwenbrücke. Sie wird, wenn die neue fertig montiert ist, abgerissen. Im Juli, so hofft Diplom-Ingenieur Christoph Streck, der die Brücke im Auftrag der Stadt Hann. Münden geplant hat, sollen die ersten Autos über die neue Brücke zum Parkplatz auf dem Tanzwerder rollen können. Mit der Brücke wird auch die marode Stützmauer an der Kasseler Schlagd erneuert.

Insgesamt fließen in das Bauprojekt rund zwei Millionen Euro. Der Anteil für die Brücke liegt bei 60 bis 70 Prozent, so Streck. Der Neubau der Löwenbrücke wird vom Land Niedersachsen mit 60 Prozent gefördert.

Löwenbrücke in Hann. Münden wird aufgebaut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.