Neue Zeiten, mehr Aktionen in der Stadtbücherei

Lektüre für alle Altersgruppen und Lebenslagen: Das Team der Stadtbücherei in Hann. Münden hilft bei der Buchauswahl, hier (von links) Mina Pazouki , Sylvia Gol und Kirsti Hensellek. Foto: Bytom/nh

Hann. Münden. Die Stadtbücherei Hann. Münden im Welfenschloss will ihre Öffnungszeiten und Aktivitäten den aktuellen Nutzungstrends anpassen.

Daher gelten ab Montag, 2. März, neue Öffnungszeiten: Montags ist dann von 10 bis 13.30 und 14.30 bis 18 Uhr geöffnet, dienstags und freitags ist geschlossen, mittwochs ist von 10 bis 13.30 Uhr und von 14.30 bis 17 Uhr geöffnet, donnerstags ist von 14.30 bis 18 geöffnet, an den Samstagen der geraden Kalenderwochen hat die Bücherei jeweils von 10 bis 13 Uhr geöffnet.

Die geänderten Zeiten seien mit den Mitarbeiterinnen abgesprochen, wie es auch in der Sitzung des Gesellschaftsausschusses jüngst berichtet wurde, teilt Julia Bytom mit, städtische Pressesprecherin.

Trotz der Reduzierung des Personalbestandes um eine halbe Stelle nach dem altersbedingten Ausscheiden einer Mitarbeiterin, sollen so der Leserschaft nutzerfreundliche Zeiten angeboten werden. Für die Bücherei gibt es derzeit zweieinhalb Stellen.

So bleibt die Stadtbücherei ab März zwar an zwei statt bisher einem Tag in der Woche geschlossen, dafür kann man aber an zwei statt bisher einem Tag bis 18 Uhr das Angebot nutzen.

Das komme dem Nutzerverhalten entgegen, und die eingesparten Personalressourcen sollen genutzt werden, um damit interessierte Zielgruppen wie Kindergarten und Schulen wieder stärker ansprechen und Angebote in der Stadtbücherei unterbreiten zu können.

Werbeaktionen - etwa bei Neubürgern, die gleich bei ihrer Anmeldung im Einwohnermeldeamt auf die Bücherei aufmerksam gemacht werden sollen, oder eine Aktion „Leser wirbt Leser“, mit einem Bonus für den jeweiligen Nutzer - seien ab März geplant.

Das alles seien positive Zeichen, um eine aktive Leserschaft anzusprechen und gleichzeitig den Konsolidierungsforderungen zum Haushalt nachzukommen.

Die Verwaltung und das Team der Stadtbücherei hoffen nun , mit diesen Veränderungen auf positive Resonanz zu treffen und die Attraktivität der Stadtbücherei wieder steigern zu können. Bytom: „Ob das Konzept aufgeht, das entscheiden hoffentlich viele Leserinnen und Leser mit einem neuen Mitgliederausweis für die Stadtbücherei.“ (tns)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.