Sanierung in Burgstraße

Neueröffnung bei Bäckerei Mengel in Hann. Münden

Marie Mengel präsentiert die von ihr kreierten Pralinen.
+
Marie Mengel präsentiert die von ihr kreierten Pralinen.

Die Traditionsbäckerei Mengel hat ihr Geschäft in der Burgstraße in Hann. Münden saniert.

Hann. Münden – Wenn die Stadtbäckerei Mengel, heute nach zweimonatiger Umbau- und Umgestaltungszeit das Geschäft in der Burgstraße öffnet, werden die Kunden staunen. Der Laden hat ein vollkommen neues Gesicht bekommen: Moderner, heller, größer, übersichtlich und einladend und er wurde um einige Quadratmeter erweitert.

„Es war eine Komplettsanierung mit der Erneuerung aller Versorgungsleitungen“, berichtet Geschäftsführerin und Konditormeisterin Marie Mengel. Eine Klimaanlage ist vorhanden, die Kühltheke wurde erweitert, sodass nun noch Pralinen aus eigener Herstellung mit im Angebot aufgenommen wurden.

Ein echter Hingucker sind die Bodenfliesen, die sich bestens in die Marmorablageflächen und die Holzregale einfügen. Die beleuchtete Holzregalwand, jetzt gut gefüllt mit vielen verschiedenen Sorten Weihnachtskeksen aus der eigenen Backstube, gibt dem Verkaufsraum eine ganz besondere Note und zieht beim Eintreten die Blicke an. Die Produktionsstätte befindet sich im hinteren Bereich.

Die Bäckerei gab es bereits vor dem Zweiten Weltkrieg. Nach der Bombennacht zog der Großvater von Marie Mengel mit seiner Familie von Kassel nach Münden und übernahm die Backstube in der Burgstraße. Sohn Horst stieg in das Unternehmen ein, machte seinen Bäckermeister. Seine Frau Doris Mengel ergänzte das Unternehmen als Konditormeisterin. Sie beide unterstützen Marie Mengel in dem Familienbetrieb. Sie steht nachts auf, um mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Arbeit in der Backstube zu beginnen, um bei Tagesanbruch täglich frische Ware anzubieten.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.