Neues Heim

Gebrauchtartikelbörse und Polster & Co. haben nun ein gemeinsames Zuhause 

+
Bei der Eröffnung: Michael Giebel (von links), Hans-Georg Kletetzka, Marcel Riethig, Ines Albrecht Engel und Horst Heßler. 

Die Gebrauchtartikelbörse und den Laden Polster & Co. findet man nun unter einem Dach. Auf rund 640 Quadratmetern gibt es unter anderem Second-Hand-Bekleidungen.

Die Gebrauchtartikelbörse (GAB) und der Laden Polster & Co. haben nun ein gemeinsames Zuhause. Bei Plätzchen, Kuchen und Bratwurst konnten sich Kreisrat Marcel Riethig, Ines Albrecht-Engel (Ratsfrau Münden Aktiv), Hans-Georg Kletetzka (Fachdienstleitung Jobcenter Hann. Münden), Michael Giebel (Teamleitung vom Jobcenter Hann. Münden), Horst Heßler (Leitung Qualifizierung und Berufsförderung GAB Hann. Münden) und alle Interessierten bei der Eröffnung vom Angebot der Möbelbörse überzeugen.

„Polster & Co. ist ein wichtiges Angebot für den Standort Neumünden und darüber hinaus. Der Landrat hat die damalige Entwicklung kräftig unterstützt und unterstützt Polster & Co nach wie vor“, so Marcel Riethig. Er freue sich, dass sich das Angebot so gut weiterentwickelt hat. 

Für Einkäufer gibt es auch einen Kiosk mit Kaffee-Ecke 

Auf rund 640 Quadratmetern in der Burckhardtstraße 5 wurde neben den regulären Ausstellungsstücken wie Sitzmöbeln, Wohn- und Schlafzimmereinrichtungen sowie Second-Hand-Bekleidung für Kinder, Damen und Herren auch Weihnachtsdekoration angeboten. 

Auch der angeschlossene Waschsalon und die Ausstellungs- und Lagerflächen mit Elektrogeräten, Geschirr und Haushaltswaren konnten besichtigt werden. Besucher von Polster & Co., nutzten in der Kaffee-Ecke, die zum Kiosk gehört, bei einer Tasse Kaffee, die Möglichkeit zu einem Gespräch oder erlernten beim Basteln neue Falt-Techniken. Eine Rabattaktion, eine Tombola und die Vorstellung des neuen Gebrauchtartikelbörsen-Web-Shops rundeten das Programm ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.