Betreiber zufrieden mit Besucherzahlen

Neues Kino in Hann. Münden legt guten Start hin

Felicitas Willgeroth bereitet Popcorn im Kino Hann. Münden zu
+
Lokales Kino mit regionalen Produkten: Felicitas Willgeroth bereitet Popcorn frisch für die Besucher zu. Daneben stehen Getränke von Witzenhäuser Anbietern.

Nach dem ersten Monat Kinobetrieb in Hann. Münden ist der neue Betreiber zufrieden mit den Besucherzahlen. Ein Fortbestand ist noch nicht sicher.

Hann. Münden - Seit einem Monat gibt es wieder ein Kino in der Hann. Mündener Innenstadt. Und das war in den ersten Wochen gut besucht, wie der Betreiber berichtet. Ob das Kino nachhaltig bestehen bleiben kann, sei aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sicher. „Wir hatten einen erhofft guten Start“, sagt Wolfgang Würker. Dank des lang ersehnten James-Bond-Films seien viele Menschen ins Kino gegangen. Nun gelte es, die Besucherzahlen auch ohne dieses „Zugpferd“ aufrecht zu erhalten. Die kommenden Monate seien nun entscheidend, doch traditionell sei die kalte Jahreszeit die umsatzstärkste für Kinos.

Nach den ersten Wochen Kinobetrieb werden nun auch einige Baustellen für das Team sichtbar, berichtet Würker. So werde derzeit die Heizung repariert und die Projektionstechnik modernisiert. Nach anfänglich einem Film gibt es mittlerweile ein Nachmittags- und ein Abendprogramm, sodass pro Tag vier verschiedene Filme angeboten werden. In den Herbstferien wurden Filme für Kinder und Jugendliche ins Programm aufgenommen, „da waren wir nachmittags besser besucht als abends“.

In Witzenhäuser Tradition soll es bald auch weniger bekannte Filme und Sondervorstellungen geben. „Wir haben eine Fülle an guten Filmen vor uns“, sagt Würker. So seien auch erste Sondervorstellung mit regionalen Produktionen und Besuchen der Filmemacher geplant sowie ein Termin mit dem Göttinger Neurobiologen Gerald Hüther. „Wir wollen auch Filme zeigen, die gegen die üblichen Sehgewohnheiten verstoßen“, sagt Würker. Manche seien streitbar und würden nicht jedem gefallen. „Aber das gehört für uns dazu.“

Der Betreiber des Witzenhäuser Kinos Capitol bietet während der dortigen Sanierung Filme in Hann. Münden an. Die ehemaligen Schiller-Lichtspiele waren seit 2020 geschlossen, der ehemalige Betreiber hatte Insolvenz angemeldet. Wenn das Angebot gut angenommen wird, soll es auch in Hann. Münden dauerhaft ein Capitol Kino geben. Schon jetzt wird Personal gesucht, das das „Mündener Team der Zukunft“ bilden soll.

(von Kim Henneking)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.