„Kurve Kassel“ in Planung

Staufenberg stellt sich gegen Deutsche Bahn - Das steckt dahinter

Grafik-Kasseler-Kurve-Staufenberg
+
Mögliche Streckenführung der geplanten Kurve Kassel. (Stand Mai 2020)

Die Bahn plant mit der sogenannten „Kurve Kassel“ eine neue Trasse für den Schienengüterverkehr. Mehrere Alternativen zur Streckenführung sind im Gespräch.

Staufenberg (Niedersachsen) – In der Region regt sich Widerstand gegen die Pläne der Bahn. Jetzt hat sich Staufenbergs Bürgermeister Bernd Grebenstein mit einer Stellungnahme aus Sicht der Gemeinde zu Wort gemeldet.

Die Gemeinde sei durch zwei Ortsteile, Spiekershausen und Speele, an die vorhandene Schienentrasse angebunden. Zudem befänden sich unmittelbar vor Spiekershausen zwei Brücken für den Schienenverkehr. „Diese führen jetzt schon innerhalb des Ortes zu starken Immissionen, die durch die alten Brückenkörper zusätzlich verstärkt werden“, betont Bernd Grebenstein. Eine weitere Belastung, besonders in den Nachtstunden sei daher nicht hinnehmbar.

Angst vor Lärm: Güterverkehr fährt großteils nachts

Das Ergebnis der Arbeitsgruppe Runder Tisch zu einer Alternativstrecke Altenbeken-Nordhausen sei für die Gemeinde Staufenberg (Niedersachsen) nicht zufriedenstellend: „Aufgrund der nicht weiteren Betrachtung der Alternativstrecke müssen wir in naher Zukunft mit einer starken Zunahme an Lärmimmissionen in unseren Ortsteilen rechnen.“

„Auch wenn die Zugzahlen ähnlich bleiben, müssen wir aufgrund der Güterverkehre, die zu einem großen Teil nachts fahren werden, mit für die ohnehin schon stark belasteten Ortsteile zusätzlichen Lärmimmissionen rechnen“, betont Grebenstein. Das sei für die Bürger eine unzumutbare Mehrbelastung.

Bernd Grebenstein befürchtet negative Auswirkungen. (Archivbild)

Zusätzlich sehe die Gemeinde in Niedersachsen in den Optimierungen der Linienvarianten bei der Variante V3 keine Verbesserung für den Ort Speele: „Eine Brücke 300 Meter weiter nach Norden zu verschieben, hat in einer solchen geologischen Situation keine wirklich entlastende Wirkung auf den Ort Speele. Der Schall wird auch bei der optimierten Variante, wie durch einen Trichter direkt in den Ort geleitet. Außerdem stört ein solcher Brückenbau nachhaltig das Landschaftsbild“, erklärt der Bürgermeister.

Naherholungsort durch Brücke massiv beeinträchtigt

Zudem befinde sich westlich einer möglichen neuen Brücke vor Speele das Golf- und Freizeitressort Gut Wissmannshof. „Dieser in der Region einzigartiger Golfplatz und Naherholungsort wird durch eine Brücke vor Speele massiv beeinträchtigt. Der Schall kann nahezu ungebremst auf die Freizeiteinrichtung wirken und gerade den Außenbereich (Essen, Erholung, Golf, Wandern) damit in seiner Funktion und Qualität einschränken“, kritisiert Grebenstein weiter.

Sollten die Güterzüge abends wie geplant fahren, würden im Schnitt zwei Züge pro Stunde fahren und das die ganze Nacht hindurch. Die negativen Auswirkungen auf den Ruhe- und Erholungsort seien für die Gemeinde nicht vertretbar, so Grebenstein. Daher positioniere sich die Gemeinde Staufenberg (Niedersachsen) klar gegen das Projekt „Kurve Kassel“ und hoffe, dass beim Raumordnungsverfahren und im sich anschließenden Planfeststellungsverfahren diese Punkte deutlich zur Geltung kämen und folglich von dem Projekt abgesehen werde.

Bereits im März 2020 forderte der Kreistag der Gemeinde Staufenberg (Niedersachsen) Alternativen zur Güterzugstrecke „Kurve Kassel“. Staufenberg und Hann. Münden müssen bis zum Jahr 2025 mit mehr Güterverkehr auf der Schiene rechnen. (Thomas Schlenz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.