NZN: Im Januar elf Nieren transplantiert

Prof. Dr. Volker Kliem

Hann. Münden. Nach dem Rückgang auf 62 Nierentransplantationen im vorigen Jahr sieht der Leitende Arzt des Nephrologischen Zentrums, Prof. Dr. Volker Kliem, die Talsohle durchschritten.

Im Januar haben die Ärzte am Nephrologischen Zentrum Niedersachsen (NZN) in Hann. Münden elf Nieren transplantiert - fünf Lebendspenden, sechs Nieren von verstorbenen Patienten. Das sagte Prof. Dr. Volker Kliem, Leitender Arzt des NZN und des Nierentransplantationszentrums der AWO Gesundheitsdienste im Gespräch mit der HNA. Elf Transplantationen im ersten Monat des Jahres sind für den Facharzt für Innere Medizin ein Lichtblick. Kliem: „Die Situation hat sich stabilisiert, die Talsohle ist durchschritten. “

Im vorigen Jahr war die Zahl der Nierentransplantationen am NZN als Folge des Transplantationsskandals an der Universitätsmedizin Göttingen stark zurückgegangen. Während in den Jahren ab 2000 bis 2011 jährlich zwischen 100 und 120 Patienten eine neue Niere bekamen, sank die Zahl der Transplantationen im vorigen Jahr auf 62. Der Mangel an Organspenden, der nicht nur das NZN betrifft, sondern bundesweit ein Problem darstellt, hat mehrere Folgewirkungen. Für das Krankenhaus am Vogelsang in Hann. Münden bedeutet es deutlich geringere Erlöse. Eine Transplantation bringt Einnahmen von rund 25.000 Euro, dazu kommen Einnahmen durch die anschließende Rehabilitation.

Für nierenkranke Patienten bedeutet das Ausbleiben von Organspenden eine noch längere Wartezeit. Ende 2014 standen nach Angaben des Leitenden Arztes 550 Patienten auf der Warteliste des NZN, das damit zu den fünf Zentren mit den größten Wartelisten zählt. Noch größere Wartelisten hätten Kliniken in Berlin, Hannover und Essen.

Durch die fehlenden Nierenspenden verlängere sich für Dialysepatienten die Wartezeit: Mussten sie voher im Durchschnitt fünf bis acht Jahre auf eine neue Niere warten, so liege die Wartezeit jetzt zwischen etwa sieben und zehn Jahre, berichtete Prof. Kliem. Seit 1977 haben die Ärzte am NZN insgesamt 2349 Nierentransplantationen vorgenommen. (kri)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.