Offene Türen: Feuerwehrmann sein für einen Tag

+
Gut besucht: das Bild zeigt den Tag der offenen Tür vor einigen Jahren bei der Feuerwehr Hann. Münden.

Hann. Münden. Wer möchte nicht mal Menschenrettung aus großer Höhe mit Schleifkorbtrage und Drehleiter sehen? Oder an einer Brandsimulationsanlage selbst löschen? Das und noch viel mehr ist am Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Münden (Vogelsangweg 14) am Samstag, 29. August, möglich.

Es werden außerdem Fahrzeuge und Geräte ausgestellt. Im und um das Feuerwehrhaus wird es Präsentationen und Vorführungen geben: die Jugendfeuerwehr demonstriert eine Übung. Wie Hunde auf die Suche von Menschen gehen, zeigen die Mitglieder der Rettungshundestaffel des Arbeiter-Samariter-Bundes. In einer „Modenschau“ sind die verschiedenen Einsatzanzüge der Feuerwehr zu sehen. Das Mini-Truck-Team Rosdorf führt ferngesteuerte Feuerwehrfahrzeuge im Kleinformat vor. Für die Kinder stehen Aktionen wie Kistenklettern und Hüpfburg an. Auch Kaffee, Kuchen, Bratwurst und Pommes fehlen nicht.

Parkmöglichkeiten bieten sich auf den nahegelegenen öffentlichen Parkplätzen „Vor der Bahn“, „Am Feuerteich“ und „Floßplatz“. (zpy)

Von 10 bis 18 Uhr geben die Frauen und Männer der Feuerwehr einen Einblick in ihre Arbeit. Die Besucher können alles besichtigen, die Technik wird erklärt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.