Über 180 Tonnen schwerer Dampfüberhitzer an Bord 

MS Otrate früher in Hann. Münden als erwartet 

+
In Münden vor Anker: Die MS Otrate soll am Samstag mit einem Dampfüberhitzer der Firma Schmidtsche Schack, Arvos GmbH beladen werden. Im Vordergrund das Ausflugsschiff Europa der Rehbein-Linie Kassel. 

Hann. Münden. Das Frachtschiff MS Otrate hat am Freitag gegen 9 Uhr im Weserhafen in Hann. Münden angelegt. Ursprünglich war es erst für den Abend erwartet worden. 

Die Otrate wird am Samstagvormittag mit einem Dampfüberhitzer der Firma Schmidtsche Schack/Arvos GmbH aus Kassel beladen, der für eine Kohlevergasungsanlage in Indien bestimmt ist. 

Gegen 9 Uhr, so Kapitän Helmut Rüffer (57), soll die Verladung beginnen. Zuvor wird der Kran aufgebaut. Noch am Samstag wird sie Richtung Hamburg wieder ablegen. 

Am Donnerstagabend hatte die Otrate nach Ablauf der vorgegebenen Fahrtzeit in Vaake festgemacht. Gegen 6 Uhr fuhr sie dort am Freitag Richtung Hann. Münden wieder ab.


Aktualisiert um 15.55 Uhr 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.