"Weihnachten im Schukarton": 200 Mal Päckchen-Freude

Sie machten die Päckchen fertig für den Transport: Die Pfadfinder vom Stamm St. Georg Noah, Katrin und Lukas legen letzte Hand an die Pakete. Foto: Kolenics

Hann. Münden. Die Mündener Pfadfinder beenden die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ für dieses Jahr. 200 Päckchen haben sie gepackt.

200 Schuhkartons haben die Pfadfinder vom Stamm St. Georg am Freitag in Transportkisten gepackt. Nach etwa vier Stunden war die Arbeit getan und die gespendeten Kartons kontrolliert und verklebt. Bereits im sechsten Jahr beteiligt sich der Pfadfinderstamm St. Georg an der Aktion. „Ich habe damals in der Zeitung davon gelesen“, erzählt Meutenleiterin Birgit Witzky. „Ich war sofort begeistert, und die Aktion passt auch wunderbar zum Motto der Pfadfinder: Jeden Tag eine gute Tat.“

Es sei zwar weniger gespendet worden als im Jahr zuvor, trotzdem freue man sich über jeden Karton, ebenso wie die Kinder, die diese am Ende in den Händen halten.

Die Schüler der Schule am Botanischen Garten in Hann. Münden gehörten zu denen, die sich an der Aktion beteiligt haben. So wollen sie dazu beitragen, dass sich Kinder mittelloser Familien in Osteuropa über Weihnachtsgeschenke freuen können.

Jede Klasse hatte einen Karton mit liebevoll ausgesuchten, vom Taschengeld gespendeten, Geschenken zusammengestellt und mit Begeisterung verpackt, berichtet Schulleiterin Brunhilde Ulbricht. Anschließend wurden zehn Weihnachtskartons von den Schülervertretern der jeweiligen Klassen an Birgit Witzky übergeben.

Am Dienstag geht dann die Reise der Päckchen weiter. Internationale Speditionen mit entsprechender Erfahrung bringen die Schuhkartons sicher und schnell in die Empfängerländer.

Die Verteilung in jedem Empfängerland wird bereits Monate im Voraus von Nationalen Partnern genauestens geplant und von Kirchengemeinden verschiedener christlicher Konfessionen vor Ort übernommen. An vielen Orten ist die Verteilung in ein weihnachtliches Rahmenprogramm eingebettet. (tkx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.