Sonnenenergie

Pläne für zwei Solarparks in Hann. Münden

+
Die Mündener Versorgungsbetriebe wollen in Hedemünden und Volksmarshausen einen Solarpark bauen. Unser Archivbild entstand bei Bonaforth, wo ein Mündener Unternehmer vor Jahren eine Anlage errichtet hat. 

Hann. Münden. In Hedemünden und in Volkmarshausen sollen nach dem Willen der Mündener Versorgungsbetriebe möglichst rasch Solarparks entstehen.

Die Versorgungsbetriebe Hann. Münden planen in der Stadt zwei Solarparks. Dafür haben sie zwei Flächen im Visier. Die eine liegt im Industrie- und Gewerbegebiet in Volkmarshausen an der Industriestraße und ist etwa 20 000 Quadratmeter groß. Die andere liegt in Hedemünden zwischen der Autobahn 7 und dem Gewerbegebiet und zieht sich entlang der Autobahn hin. Das Areal dort hat eine Fläche von 40 000 Quadratmetern.

Nach Angaben von Jens Steinhoff, Geschäftsführer der Versorgungsbetriebe (VHM), liegt die maximale Gesamtleistung der beiden Solarparks, wenn sie voll ausgebaut sind, bei 5,3 Megawatt. Das würde ausreichen, um etwa 1090 Vier-Personenhaushalte ein Jahr lang mit Strom zu versorgen bei Annahme eines Jahresverbrauchs von etwa 4000 Kilowattstunden. Das Gelände in Volkmarshausen, so Steinhoff, gehöre der Stadt Hann. Münden, es sei eine frühere Bergbau-Abraumhalde, und auch das Areal in Hedemünden sei zum Großteil im Besitz der Stadt. Ausgebaut werden sollen die beiden Parks in mehreren Stufen. In einem ersten Schritt soll auf beiden Flächen eine Höchstleistung von je 750 Kilowatt-Peak erreicht werden können, das entspricht insgesamt einem Jahresertrag von rund 659 000 Kilowattstunden. 165 Vierpersonenhaushalte mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 4000 Kilowattstunden könnten damit versorgt werden.

Die Versorgungsbetriebe wollen damit einen weiteren Anteil zum Klimaschutz leisten. Zur Höhe der Investitionen wollte Steinhoff noch keine Angaben machen.

Er stellte die Pläne auch in der jüngsten Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses vor. Beschlossen ist aber noch nichts. Auch die Ortsräte von Hedemünden und Volkmarshausen waren noch nicht eingebunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.