Mann war desorientiert

Polizei stoppt verwirrten 87-jährigen Autofahrer bei Hann. Münden

+
Polizei stoppt verwirrten 87-jährigen Autofahrer bei Hann. Münden.

Die Polizei Hann. Münden hat am Dienstagabend einen 87-jährigen Autofahrer aus Kassel an der Bonaforther Schleuse gestoppt, der durch eine unsichere Fahrweise aufgefallen war.

Wie die Polizei mitteilt, soll der Autofahrer gegen 18.10 Uhr auf der Bundesstraße 3 von Wilhelmshausen (Landkreis Kassel) kommend in Richtung Hann. Münden aus ungeklärter Ursache wiederholt auffallend langsam und weit rechts und auch links zur Fahrbahnmitte gefahren sein.

Entgegenkommende Fahrzeuge hätten dem Pkw ausweichen müssen, um einen Unfall zu vermeiden, schilderten Zeugen gegenüber der Polizei. Eine Funkstreife der Mündener Polizei fuhr nach Meldungen dem beschriebenen Auto mit Blaulicht entgegen, um ihn zu stoppen.

Dabei kam es bei geringer Geschwindigkeit zu einer leichten seitlichen Berührung beider Fahrzeuge, berichtet die Polizei. Verletzt wurde niemand. Den dabei entstandenen Schaden an den Wagen schätzt die Polizei auf etwa 3500 Euro.

Der 87-Jährige machte bei der anschließenden Kontrolle einen verwirrten, desorientierten Eindruck, so die Polizei. Er wurde mit einem Rettungswagen in einer Kasseler Krankenhaus gebracht, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.