Snackangebot geplant

Postfiliale in Hann. Münden bald im Bahnhof: Melsunger Unternehmer übernimmt

Freuen sich über neue Postfiliale: Peter Schüller, Bahnhofsinhaber, Zabi Aslami, künftiger Betreiber der Filiale, und Tobias Vogeley, Wirtschaftsförderer der Stadt Hann. Münden.
+
Freuen sich über neue Postfiliale: Peter Schüller, Bahnhofsinhaber, Zabi Aslami, künftiger Betreiber der Filiale, und Tobias Vogeley, Wirtschaftsförderer der Stadt Hann. Münden.

Die Postfiliale in Hann. Münden zieht von der Bahnhofstraße in den Bahnhof. Ein Unternehmer aus Melsungen (Nordhessen) übernimmt. Er plant auch ein Snackangebot.

Hann. Münden – Nachdem der Vertrag zwischen der Post und dem derzeitigen Filialbetreiber im alten Postgebäude an der Bahnhofstraße zum 31. Januar 2022 ausläuft, soll eine neue Filiale im ehemaligen Mündener Bahnhofsbistro entstehen. Dort befindet sich noch bis Dezember das Corona-Testzentrum des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB). Betreiber der neuen Postfiliale wird der Melsunger Unternehmer Zabi Aslami, der bereits in Nordhessen sieben Filialen betreibt.

Hann. Münden: Unternehmer aus Melsungen über nimmt Postfiliale

Angedacht sei aber kein reiner Shop für Postdienstleistungen wie bisher, sondern ein sogenanntes Shop-in Shop-Konzept (Deutsch: Geschäft im Geschäft) mit einem Regal für Lebensmittel oder kleine Snacks, wie man es beispielsweise aus Tankstellen kennt.

„Wir wollen den Charme dieses Ortes nutzen. Eine reine Postfiliale wäre langweilig“, erklärte Aslami. „Wir haben ein klares und strukturiertes Konzept vor Augen und keinen bloßen Kiosk“, so Aslami weiter. Die Postfiliale sei als eine Filiale der höchsten Kategorie, als sogenannte „1er-Filiale“, geplant.

Hinsichtlich einer möglichen Bargeldversorgung für Kunden liefen noch Gespräche, so Aslami. Problematisch hierfür sei, dass der Bahnhof über Nacht nicht geöffnet sei, und es in der Vergangenheit zu Schäden durch Vandalismus gekommen sei, sagte Bahnhofsinhaber Peter Schüller.

Postfiliale zieht von der Bahnhofstraße an den Bahnhof

In den Standort am Mündener Bahnhof will Aslami etwa 50 000 Euro investieren, räumliche Umbaumaßnahmen seien allerdings nicht geplant. Für die Postfiliale möchte der Melsunger auch neue Mitarbeiter einstellen: Gesucht werden vier bis sechs Teilzeitkräfte und zwei Aushilfen. Die Lage des Bahnhofsgebäudes sei perfekt, Bahnkunden, Gäste der Stadt und auch Schüler kämen regelmäßig vorbei, die Post- und Paketdienstleistungen sorgten für zusätzliche Kundenfrequenz, so der Unternehmer, der mit seinen Geschäften im Schwalm-Eder-Kreis sowie in Stadt und Landkreis Kassel nach eigenen Angaben etwa 500 000 Euro Jahresumsatz erzielt. Die Räume des ehemaligen Bistros sind mit 121 Quadratmeter Fläche laut Bahnhofsinhaber Schüller etwa doppelt so groß, wie die der noch bestehenden Filiale im alten Postgebäude. Außerdem sei der Bahnhof verkehrsgünstig an einer zentralen Achse der Stadt gelegen, Parkplätze seien vorhanden, eine ebenerdige Belieferung der Filiale durch die Post sei ebenfalls möglich, so Schüller.

Bereits 2005, als der Bahnhof wieder eröffnet wurde, sei eine Postfiliale im Gespräch gewesen. Seitdem sei das Volumen an Paketen, die über DHL verschickt werden, deutlich gestiegen. Schüller schlug vor, auch Gespräche mit der Touristik der Stadt aufzunehmen, um bereits am Bahnhof der Stadt ein Informationsangebot für Gäste bereitzustellen. Hann. Mündens Wirtschaftsförderer Tobias Vogeley versprach, den Vorschlag bei der Stadt beziehungsweise der Hann. Münden Marketing GmbH (HMM) vorzubringen. (Thomas Schlenz)

Die Deutsche Post hat ihren neuen Zustellstützpunkt in Volkmarshausen vogrstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.