Provence bis Paris: Leckereien aus Frankreich auf Kirchplatz

Große Auswahl: Elke Hede-Mazarin aus Bonaforth kauft französischen Honig bei Escalle Richard aus Avignon. Foto: Kaiser

Hann. Münden. Bienvenue! Der französische Markt „Le marché francais" ist zum ersten Mal in Hann. Münden zu Gast.

Bis Sonntag, 16. August, wird es auf dem Kirchplatz nach Käse, Flammkuchen und Lavendelseife duften.

Seit elf Jahren reisen die französischen Marktleute durch ganz Deutschland - von Januar bis Mitte November - 42 Städte im Jahr.

Das Besondere an dem Markt sei, dass der Besucher keines der angebotenen Produkte in einem deutschen Supermarkt finden wird, erklärt Markt-Betreiber Horst Brauner. Fast jede Woche fahren die Händler, die aus Paris, Orleans, der Provence und dem Elsass kommen, in ihre Heimat, um neue Waren einzukaufen.

Nachdem der Betreiber einmal zufällig von der Autobahn abfuhr und in Münden landete, war er sofort begeistert von der schönen Stadt und beschloss, mit seinem Markt herzukommen. Die große Nachfrage nach französischen Lebensmitteln kann er sich leicht erklären: Franzosen sei gutes Essen wichtiger als Deutschen. „Wenn Deutsche arbeitslos sind, sparen sie am Essen, wenn Franzosen arbeitslos sind, sparen sie am Auto“, so Brauner.

Noch bis Samstag ist der Markt von 10 bis 19 Uhr geöffnet, Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Weitere Infos unter: le-marche-francais.de (kmx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.