288 Verstöße an einem Tag

Raser halten Polizei auf A7 in Atem: Fahrer mit Tempo 178 unterwegs

+

Hann. Münden. Die Polizei spricht von erschreckend vielen Geschwindigkeitsübertretungen auf der Autobahn 7 im Bereich Hedemünden.

Die Polizeibeamten stellten am vergangenen Sonntag insgesamt 288 Verstöße fest, davon „nur“ 78 im Verwarngeldbereich. 210 Fahrer müssen den Polizeiangaben zufolge nicht nur Bußgeld entrichten, sondern auch mit Punkten in Flensburg rechnen. 18 Auto- und zwei Lkw-Fahrer müssen sich außerdem zusätzlich auf ein Fahrverbot einstellen.

Lesen Sie auch:

Weitere Unfälle nach tödlichem A7-Unglück - Ein Schwerverletzter

Tödlicher Unfall auf der A7: Eine Nacht im Stau

A7-Vollsperrung nach tödlichem Unfall aufgelöst

Verheerender Unfall auf A7 hatte erhebliche Folgen

Bei den Pkw betrug der gemessene Höchstwert 178 statt der erlaubten 100 Stundenkilometer. Polizeisprecherin Jasmin Kaatz: „Er geht auf das Konto eines Rasers aus München, der außerdem nicht angeschnallt am Steuer seines Wagens saß.“ Doch auch Brummifahrer gaben trotz der eindeutigen Beschilderung richtig Gas. Der schnellste Lkw-Fahrer fuhr mit Tempo 97 bei erlaubtem Tempo 60 in die Messung. Auch auf ihn kommt ein Fahrverbot zu. Gemessen wurde am Sonntag in der Zeit von 17.15 bis 23.45 Uhr.

Das Ziel der Verkehrssicherheitsinitiative des Landes ist, die Zahl der im Verkehr getöteten und schwerverletzten Personen bis zum Jahr 2020 - ausgehend von den Zahlen des Jahres 2010 - um ein Drittel zu senken. Auch deswegen werde regelmäßig Gschwindigkeit gemessen, wie auch am kommenden Donnerstag beim Blitzermarathon.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.